Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Radiomacher in Freyenstein

Musikalisches Hobby Radiomacher in Freyenstein

Steffen Schultz spielt in seiner Sendung Musik, für die keine Gema-Gebühren anfallen. Aus einem kleinen Zimmer in der Freyensteiner Marktstraße versorgt er seine Leser mit allerhand Songs und unterhaltsamen Infos fernab des Mainstreams.

Voriger Artikel
Solarfeld bei Alt Daber vor Erweiterung
Nächster Artikel
Meyenburg: Solarpark macht Fortschritte

Steffen Schultz in seinem kleinen Studio in Freyenstein.

Quelle: Björn Wagener

Freyenstein. Ein Bett, ein Keyboard – und dazwischen ein PC mit Mischpult und Mikro: Willkommen im Studio von Steffen Schultz. Von seinem kleinen Zimmer in der Freyensteiner Marktstraße aus moderiert er regelmäßig eine Musiksendung für RMN-Radio. Jeweils donnerstags von 21 bis 23 Uhr ist er für seine Hörer da. Er schätzt ihre Zahl auf 200 bis 300. Zu hören bekommen sie Songs aller Richtungen – von Heavy Metal bis Schlager. Eines aber haben alle Songs gemeinsam: Sie sind gemafrei. Das heißt, die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) beansprucht keine Verwertungsrechte – entweder, weil der Komponist seit mehr als 70 Jahren tot ist oder er die Wahrnehmung seiner Verwertungsrechte nicht der Gema übertragen hat. „Es gibt Portale, wo man sich gemafreie Musik herunterladen kann. Dort suche ich mir radiotaugliches Material heraus“, erzählt der 33-Jährige. Die Vorplanung seiner Sendung passiere meist tagesaktuell. „Musikalisch habe ich freie Hand. Es gibt keine Playlist, an die ich mich halten muss, lediglich festgelegte Programmelemente muss ich zu bestimmten Zeiten abfahren.“ Die Sendung sei noch ein gutes Stück Handarbeit. Steffen Schulz sucht die 25 bis 30 Titel, die er für eine Sendung braucht, vorher selbst aus. „Ich setz’ mich da eine Stunde vorher hin und lege das per Hand ein.“ Bei der Auswahl spiele auch der ganz persönliche Geschmack eine Rolle und der kenne keine Grenzen. „Ich höre eigentlich alle möglichen Richtungen von Musik. Aber vor allem mit der freien Musik identifiziere ich mich.“ Ob er auch in Freyenstein Hörer hat, weiß Steffen Schultz nicht. Er wohnt bei seinen Eltern, pflege nur wenige Kontakte im Städtchen.

Radiomacher seit 2009

Steffen Schultz ist nahezu blind. Im Umgang mit der Computertechnik ist ihm das aber kaum anzumerken. Nur an der Sprachsteuerung – sehr schnell gesprochene Infos oder Anweisungen – und an dem kleinen Zusatz für Blindenschrift an der Tastatur ist es zu erkennen. Der junge Mann ist auf allen Tastaturen sicher unterwegs und bedient sie beinahe virtuos. Knapp 50 Sendungen habe er für RMN moderiert, insgesamt wohl schon „ein paar hundert“. Denn Radiomacher sei er bereits seit 2009, anfangs für kleinere Web-Radiostationen, bei denen er sich zuweilen „Die Radiorobbe“ nannte. Im Frühjahr 2015 stieg er bei RMN-Radio ein, wo der Anspruch höher liege. Da hieß es Abschied nehmen von der „Robbe“.

Zwei Projekte, eine Leidenschaft

Ganz nebenbei betreibe er aber auch noch sein Radio-Privatprojekt „Power Radio 4 U“. Das laufe rund um die Uhr. Die Musikauswahl werde dabei per Computer gesteuert, der bestimmte Ordner mit Titeln durchsucht und sie nach dem Zufallsprinzip abspielt. Die CD’s in den Regalen seines Zimmers seien deshalb nur noch Dekoration. Der gesamte Musikbestand befinde sich längst im PC. Steffen Schultz ist Radiomacher mit Leib und Seele. Schon als Kind habe er „Radio gespielt“ oder an den Geräten herumgebastelt. Heute will er sein Hobby, das er komplett ehrenamtlich betreibt, nicht mehr missen. Live-Sendungen machten ihm dabei immer noch am meisten Spaß, obwohl das Experimentieren bei Power Radio 4 U auch seinen Reiz habe.

Wer jetzt Lust bekommen hat und gern Radio-Moderator wäre – der Einstieg sei gar nicht so schwierig, sagt Steffen Schultz. Kleine Webradiosender unterlägen nicht den Medienanstalten, könnten bis zu einer bestimmten Anzahl von Hörern von jedermann betrieben werden. Und wenn Stimme, Technik und eine Idee vorhanden sind, dann seien auch bei größeren Internet-Radiostationen Moderatoren-Neuzugänge sehr willkommen. Allerdings weiß Steffen Schultz auch: „Es hört heute niemand mehr richtig zu. Das Radio läuft nur noch irgendwo nebenbei oder im Hintergrund.“

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia & Technik
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg