Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Rhinow: Neue Computer für Grundschulen

Inventar der Bundesgartenschau Rhinow: Neue Computer für Grundschulen

Die alte Technik in der Kleinen Grundschule Hohennauen und der Grundschule Rhinow hat endgültig ausgedient. Das Amt Rhinow hat 25 Computer aus dem aufzulösenden Inventar des Buga-Zweckverbandes gekauft. Dabei war der Preis im Vergleich zu einer Neuanschaffung ein echtes Schnäppchen.

Voriger Artikel
Im Livestream: Lungen-OP nach Berlin gefunkt
Nächster Artikel
Solarfeld bei Alt Daber vor Erweiterung

Die 15 Computer in den Klasenräumen stammen von der Buga.

Rhinow. Ein moderner Server und alte Computer haben einfach nicht zusammengepasst. „Es gab immer wieder Probleme“, erklärt die Leiterin der Grundschule Rhinow, Birgit Kracht. Mitten im Unterricht streikte bisher häufig die Technik und Programme stürzten ab. Schuld daran waren völlig überalterte Rechner. Die Grundschule Rhinow nutzte bisher Computer, die schon in der ehemaligen Gesamtschule in Betrieb waren, die vor mehr als zehn Jahren geschlossen wurde.

Nun hat die alte Technik endgültig ausgedient. Das Amt Rhinow hat 25 Computer aus dem aufzulösenden Inventar des Buga-Zweckverbandes gekauft, die nur kurze Zeit genutzt wurden. Die Grundschule Rhinow hat 15 Computer bekommen und die Kleine Grundschule Hohennauen zehn Computer. Lediglich 5500 Euro musste der Amtsausschuss dafür aus dem gemeinsamen Investitionsfonds der Gemeinden des Amtes Rhinow locker machen.

Die Kinder freuen sich über die Computer

Die Kinder freuen sich über die Computer.

Quelle: Stein

„Ein Schnäppchen, ohne dem wir uns die Anschaffung gar nicht finanziell hätten leisten können“, sagte der Vorsitzende des Amtsausschusses, Stefan Schneider, am Donnerstag in der Grundschule Rhinow. „Das Geld ist gut angelegt“, fügte Amtsdirektor Jens Aasmann bei der Übergabe der bereits am Server angeschlossenen Computer hinzu.

So konnten Schüler der Klasse 6 den Kommunalpolitikern auch gleich „ihre“ neue Medientechnik im Betrieb vorführen. „Informationen im Physikunterricht“ nannten Hannes Blum und Nic Piske als Beispiel, wofür Computerprogramme gut sind.

2017 neuer Rahmenlehrplan

Den Mathematikunterricht nannte Birgit Kracht als weiteres Beispiel. So mache der Schule auch viel mehr Spaß, betonten Hannes, Nic, Maureen und Pascal aus ihrer Klasse Donnerstag im neu eingerichteten Computerkabinett. Genutzt wird das zusätzlich mit fünf Laptops ausgestattete Fachkabinett für den Unterricht ab der dritten Klasse.

Die Neuausstattung kommt für die Schulleiterin zum richtigen Zeitpunkt, weil 2017 ein neuer Rahmenlehrplan eingeführt wird, mit dem die Medienarbeit weiter an Bedeutung gewinnt.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia & Technik
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg