Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Virtual Reality bei Bombardier

Hennigsdorfer 3-D-Züge Virtual Reality bei Bombardier

Bei der Entwicklung neuer Züge setzen die Konstrukteure von Bombardier in Hennigsdorf auf moderne Technologie. Die neuen Modelle erscheinen jetzt in 3D auf der Leinwand. Schon in der frühen Planungsphase können so Fehler entdeckt werden. das Verfahren spart außerdem viel Zeit. Am Dienstag präsentierte das Unternehmen das neue Labor.

Voriger Artikel
Facebook will wohl Musikvideos einbinden
Nächster Artikel
Wenn der Drucker streikt

Helmut Dietz zeigt die Möglichkeiten der 3D-Visualisierung. Zu sehen ist das Modell der neuen U-Bahn C30 für Stockholm.

Quelle: Juliane Weser

Hennigsdorf . „Hier stehen die Mitarbeiter Schlange, wie im Apple-Store. Sie haben den Wert der Technologie erkannt“, erklärt Helmut Dietz bei der gestrigen Pressekonferenz von Bombardier. Vorgestellt wurde die neue Anlage „Virtual Reality“. Die Technologie ist dem Konzern nicht neu und hat sich bewährt. Seit fünf Jahren nutzt der Standort Kassel und seit zwei Jahren der Standort Görlitz die 3D-Visualisierung. Seit Januar verfügt nun Hennigsdorf über die Neuerung.

3 mal 5 Meter Leinwand

Dafür wurde ein großer Raum renoviert, und eine Klimaanlage eingebaut. An der einen Wand hängt die große Leinwand mit einer Größe von 3 mal 5 Metern. Sie bildet in etwa 4000 Pixel in der Breite ab. Vier Beamer projizieren jeweils ein Viertel der Projektionsfläche. Dabei ist jeder Beamer mit einer Station verbunden, die die grafischen Daten aufbereitet. In der Vergangenheit waren die Mitarbeiter darauf angewiesen, dass ihre Konstruktion des entwickelten Zuges in einem Modell abgebildet wird. Die Entstehung eines solchen Modells dauert jedoch zwei bis drei Monate. In dieser Zeit geht jedoch die Entwicklung des Zuges weiter, so dass die Mitarbeiter an „alten“ Modellen arbeiten mussten.

Mit der 3D-Visualisierung spart man Zeit. „Bereits in der frühen Planungsphase können wir so Fehler entdecken und darauf reagieren. Probleme und Missverständnisse werden schneller erkannt“, erklärt der Leiter der Design-Abteilung, Michael Sohn. Für die Visualisierung kommen 3D-Brillen zum Einsatz. Oberhalb der Leinwand sind vier Kameras angebracht, die an der 3D-Brille die weißen Kugeln ortet. So erkennt die Software, wo der Anwender im Raum steht. Die Abbildung ist 1:1. Somit entsteht der Eindruck, dass man sich real im Zug bewegt.

Andere Einstellung zum Produkt

Die Mitarbeiter können bereits lange vor dem Fertigungsbeginn mit der Produktionsvorbereitung und Montageplanung beginnen und sich mit den zu erwartenden Abläufen vertraut machen. „Durch das 3D-Modell auf der Leinwand bekommen wir eine andere Einstellung zum Produkt, als wenn wir auf einen kleinen Bildschirm gucken“, sagt Sohn. Das bedeutet eben auch, dass ein Zug von allen Seiten betrachtet werden kann. Von den Seiten, von oben und unten, aber er kann auch nur im Rohbau betrachtet oder sogar aufgeschnitten werden.

Für die Bombardier-Mitarbeiter ist dieses Labor eine Art Kommunikationsplattform. Hier können sich alle Beteiligten treffen und diskutieren. Die Ansprechpartner der Bereiche Entwicklung, Produktion, und Kundenbetreuung können zusammen agieren, und einen kompletten Zug abbilden. Dabei werden gigantische Datenmengen bewegt. Als erstes wurde mit der Anlage die neue S-Bahn für Hamburg bearbeitet. Dabei zeigte sich zum Beispiel, dass sich die Wartung eines Sensors schwierig gestalten würde. Also wurde es geändert. Zudem können anhand der Anlage Einbausituationen simuliert werden. Das soll ebenso zur Optimierung der Fertigung beitragen.

Die 3D-Visualisierung und die Echtzeitsimulation ermöglichen eine Darstellung in tatsächlicher Größe. So gewinnt man einen größeren Überblick über den gesamten Einbaukontext und kann bereits im Vorfeld Baugruppen und andere Komponenten optimieren und anders anordnen. Das Virtual Reality Lab kostete Bombardier Transportation eine Investitionssumme von rund einer Million Euro.

Von Juliane Weser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Multimedia & Technik
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg