Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ex-Pioniere wollen ihr Geld zurück

Produktionsfirma behält Kaution Ex-Pioniere wollen ihr Geld zurück

Bei Newtopia sorgt ein Streit hinter den Kulissen für neue Negativschlagzeilen: Einige der ehemaligen Pioniere wollen ihr Geld von der Produktionsfirma zurück. Unterdessen bahnt sich ein Konflikt zwischen Neu-Pionierin Anne und Tierärztin Romy an.

Voriger Artikel
Newtopia-Kuh ist schwer krank
Nächster Artikel
Newtopia hat einen neuen Nudisten

Anne wird von den Pionieren willkommen geheißen.

Quelle: Sat1

Zeesen. Mal wieder Ärger bei "Newtopia"! Nachdem die aktuellen Pioniere ihre Kuh in Lebensgefahr gebracht haben, ist jetzt ein Streit hinter der Kamera entfacht. Die ehemaligen Kandidaten wollen ihr Geld von der Produktionsfirma Talpa zurück. Vor ihrem Einzug in die schöne neue Welt hatten sie mindestens eine vierstellige Summe an Kaution gezahlt.

Keine gleichberechtigte Behandlung

Von der ursprünglichen "Newtopia"-Crew, die im Februar in Zeesen eingezogen ist, sind nur noch drei Pioniere dabei. Die anderen sind freiwillig gegangen, wurden aber offenbar nicht gleichberechtigt behandelt, wie die "Bild" jetzt berichtet. Angeblich hat Ex-Pionierin Kerstin ihre Kaution noch nicht zurückbekommen - der frühere Kandidat Lennart schon. Beide sind vorzeitig ausgezogen. Kerstin ist sauer, sie spricht von einem niedrigen, vierstelligen Betrag, den sie hinterlassen hat. Bei Lennart seien es genau 2000 Euro gewesen.

Die Produktionsfirma hat die Kaution eingefordert, um ein vorzeitiges Ausscheiden der Pioniere zu verhindern - der Plan ist überhaupt nicht aufgegangen, wie vor allem der Massenauszug zeigt. Warum die Zahlungen und auch persönliche Gegenstände einiger Pioniere einbehalten wurde, ist derzeit völlig unklar.

Streit auch vor der Kamera

Auch vor der Kamera gibt es neuen Streit: Neu-Pionierin Anne beschuldigt Tierärztin Romy des Betrugs - und legt damit gar keinen guten Start in der neuen Welt hin. Dabei wünsche sie sich vor allem Harmonie. Die hat sie sich mit Romy selbst verspielt. "Junge Frau, wie kommen sie denn auf die Idee, im Fernsehen zu sagen ich würde jemanden betrügen?", will sie von Anne wissen. Der ist die Situation sichtlich unangenehm.

"Ich möchte mich bei Romy entschuldigen. Das tut mir echt leid, das war nicht so geplant, das war auch nciht böse gemeint. Das war nur, weil ich so nervös war", rechtfertigt sie sich. Der tröstet sie: "Welcome to Newtopia." Das Fettnäpfchen in der Vorstellungsrunde wird sicher nicht die letzte unangenehme Situation für Anne gewesen sein.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Newtopia
Die aktuellen und alten Newtopia-Kandidaten

Seit dem 23. Februar läuft auf Sat.1 das TV-Experiment Newtopia. 15 Kandidaten sind dort einst eingezogen. Viele haben das Camp wieder verlassen, einige sind noch dabei. In der Bildergalerie sehen Sie alle Kandidaten im Überblick.

Was brauchen Sie, um sich ein neues Leben aufzubauen?

Erste Bilder aus "Newtopia"

Am 23. Februar ziehen sieben Frauen und acht Männer in eine unbeheizte Scheune bei Königs Wusterhausen und beginnen ein neues Leben. Sie leben ein Jahr lang nahezu abgeschnitten von der Außenwelt, um eine neue Gesellschaft aufzubauen. Wir zeigen die ersten Bilder von "Newtopia".