Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pogida

P Themenseiten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Prozess am Amtsgericht Potsdam

Volksverhetzung auf Internetseite für Elias

Ein Bild vom 10. Juli 2015: Am zweiten Tag der Suche nach Elias klingelte die Polizei rund um dessen Elternhaus an allen Türen und befragte die Bewohner.

Weil er bei der Suche nach Elias im Sommer 2015 in einer Facebook-Gruppe Sinti und Roma herabgewürdigt hat, muss sich ein Potsdamer nun vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 37-Jährigen Volksverhetzung vor. Es ist nicht der einzige Fall, bei dem das Schicksal des kleinen Elias für Propaganda vereinnahmt wurde.

  • Kommentare
mehr
LKA holt 34-Jährigen auf Kanaren ab

Pogida-Gründer Müller in JVA Luckau-Duben

Pogida-Gründer Müller

Der Intensivtäter und Gründer der Potsdamer Pogida-Bewegung, Christian Müller, ist wieder in Brandenburg: Beamte des Landeskriminalamts holten den abgetauchten und später von den spanischen Behörden festgenommenen 34-Jährigen auf den Kanaren ab. Seit 8 Uhr sitzt er in der JVA Luckau-Duben.

  • Kommentare
mehr
Pogida-Gründer Müller gefasst

Luckau-Duben statt Fuerteventura

Mehrfach vorbestrafter Demo-Organisator: Christian Müller bei einer Pogida-Veranstaltung im April.

Es ist das Ende eines unerlaubten Auslandsaufenthalts. Der länger flüchtige Pogida-Gründer Christian Müller wurde auf den Kanaren geschnappt und muss nun in der Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben seine Haftstrafe antreten.

  • Kommentare
mehr
Justiz

Pogida-Gründer Müller auf Kanaren geschnappt

Christian Müller auf einer Pogida-Demo im April 2016.

Der Kopf der Potsdamer Pegida-Bewegung, Christian Müller, ist offenbar auf der Kanareninsel Fuerteventura von der Polizei geschnappt worden. Nach Müller war seit Monaten europaweit gefahndet worden. Gegen ihn liegt ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam vor.

  • Kommentare
mehr
Innenministerium

Polizei kannte Besetzer der Potsdamer FH

184 Polizisten waren bei der Räumung der FH im Einsatz.

Gegen vier Aktivisten, die im Juli bei der Besetzung der Potsdamer Fachhochschule beteiligt waren, wurde im Vorfeld wegen politisch motivierter Straftaten ermittelt. Sie waren in den letzten Jahren wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch in Erscheinung getreten. Auch zu den Kosten des Polizeieinsatzes gibt es nun Auskunft.

mehr
Bundestagswahlkreis 61

AfD-Kandidat Springer in Doppel-Mission unterwegs

AfD-Kandidat René Springer auf der Potsdamer Freundschaftsinsel.

René Springer führt als persönlicher Referent des AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland und als AfD-Direktkandidat des Bundestagswahlkreises 61 einen doppelten Wahlkampf. Politische Provokationen gehören aus Sicht des 38-Jährigen zum politischen Geschäft. „Für mich ist die Grenze die freiheitlich-demokratische Grundordnung“, sagt Springer

  • Kommentare
mehr
AfD-Kundgebung und Gegendemos

Höcke in Potsdam: Polizei warnt Randalierer

Björn Höcke wird am Samstag in Potsdam sprechen.

Am Samstag könnte es in Potsdams Innenstadt chaotisch werden. Vor dem Filmmuseum hält die AfD eine Kundgebung mit Björn Höcke ab. Ganz in der Nähe demonstriert das Aktionsbündnis "Potsdam bekennt Farbe". Die Antifa ruft indirekt zu Randalen auf. Die Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und macht eine klare Ansage.

mehr
Bundestagwahlkreis 61

Für die Rechte von Kindern

Die Skulptur „Stehende unter Baldachin“ schmückt den Staudenhof. Norbert Müller mag den Ort – „doch früher war hier mehr Leben“.

Norbert Müller (31) tritt für die Linke an – im Bundestag, dem der Potsdamer seit 2014 angehört, setzt er sich für die Rechte von Kindern ein. Sich selbst bezeichnet der Ehemann und Vater von zwei Söhnen als „radikalen Linken“. In seinem Heimatort Fahrland hat er eine Bürgerinitiative mitbegründet.

  • Kommentare
mehr
Nach Urteil des Potsdamer Landgerichts

Pogida-Gründer Müller weiter abgetaucht

Der frühere Anmelder der Pogida-Demos, Christian Müller, muss eine Haftstrafe antreten.

Eigentlich hätte sich der verurteilte Potsdamer Pogida-Mann Christian Müller längst in der Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben melden müssen. Das hat er bislang offenbar nicht getan.

  • Kommentare
mehr
Festakt in der Schinkelhalle

Potsdam verleiht Ehrenamtspreis

Winter war’s: Als Anfang 2016 Pogida in Potsdam Fuß fassen wollte, stellten sich Tausende dagegen. An der Spitze trommelten Sexta Feira.

Zum elften Mal vergibt die Landeshauptstadt Potsdam zur Stunde ihren Ehrenamtspreis für besonders engagierte Einwohner. Unter den Ausgezeichneten sind auch die Trommler von Sexta Feira, die sich unter anderem Pogida in den Weg gestellt und gegen Hass und für Toleranz auf die Pauke gehauen haben.

  • Kommentare
mehr
Ladung zum Strafantritt

Pogida-Anmelder Christian Müller muss in die JVA Luckau-Duben

Blick in die JVA Luckau-Duben

Der verurteilte Pogida-Gründer Christian Müller hat seine Ladung zum Strafantritt erhalten, wie er selbst auf Facebook publik macht. Er soll seine Haftstrafe in Dahme-Spreewald absitzen.

  • Kommentare
mehr
Haftstrafe kann vollstreckt werden

Urteil gegen Pogida-Müller rechtskräftig

Pogida-Gründer Christian Müller.

Nun ist es amtlich: Pogida-Gründer Christian Müller muss in Haft. Das Urteil gegen den 33-Jährigen ist rechtskräftig. Allerdings hält sich der Intensivtäter derzeit wohl an unbekanntem Ort im Ausland auf.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 15

bcbeddcc-b8b2-11e5-abb8-a1e775a662ba
Krawalle nach Pegida-Demo in Potsdam

Potsdam, 11. Januar 2016: Die Pegida-Demo in Potsdam mit rund 150 Teilnehmern wird nach wenigen Minuten beendet. Doch aus den Reihen der Gegendemonstranten beginnen Krawalle, die die Potsdamer Innenstadt stundenlang lahmlegen.

05c6bedc-bfce-11e5-9290-78d0558bddc3
Potsdam: Die Pegida-Demo in Bildern

Asylkritiker, die der Pegida nahe stehen, haben am Mittwoch in Potsdam demonstriert. Von den angemeldeten 1000 Teilnehmern, kamen jedoch nur ein paar Hundert. Mit mehr als 1000 Menschen protestierte das Bündnis „Potsdam bekennt Farbe“ dagegen. Es blieb weitgehend friedlich. Das lag auch an dem großen Polizeiaufgebot. Wir waren vor Ort.