Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Gegner der Garnisonkirche machen mobil

Debatte um Versöhnungszentrum in Potsdam Gegner der Garnisonkirche machen mobil

Die Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ wollen sich offensiv in die Debatte um den umstrittenen Wiederaufbau des Gotteshauses einmischen. Unter dem Motto „Keine Versöhnung ohne Umkehr“ veranstaltet die Initiative am Dienstag eine Diskussionsveranstaltung in der Französischen Kirche am Bassinplatz – mit hochkarätigen Gästen.

Potsdam, Breite Straße 52.3956257 13.0510575
Google Map of 52.3956257,13.0510575
Potsdam, Breite Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Erster Student an Treuenbrietzener Klinik

Sprengung der Reste der Garnisonkirche in Jahr 1968.

Quelle: MAZ/Archiv

Potsdam. Die Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ ist am Dienstag ab 18 Uhr mit der Veranstaltung „Keine Versöhnung ohne Umkehr – Die Garnisonkirche und die Gegenwart unserer Geschichte“ bei der Französisch-Reformierten Gemeinde in Potsdam zu Gast – in der Französischen Kirche am Bassinplatz.

Als Referent des Abends wird Matthias Engelke, der Vorsitzende des Internationalen Versöhnungsbundes, zu dem Thema sprechen. Christen verschiedener Länder haben 1914 – gegen den drohenden Krieg - den Internationalen Versöhnungsbund gegründet, der bis heute in der Versöhnungsarbeit engagiert ist.

In der Veranstaltung geht es darum, was Versöhnung nach christlichem Verständnis bedeutet und was daraus für den Umgang mit dem Erbe des Militarismus in Deutschland folgt. Welche Inhalte und Formen sollten am Platz der ehemaligen Garnisonkirche Versöhnungsarbeit bestimmen? Welches Handeln passt an diesem Ort zur Botschaft der Versöhnung? Diese Fragen sollen nach Angaben der Initiatoren behandelt werden.

Mit der Martin-Niemöller-Stiftung als Mitveranstalterin, vertreten durch ihren Vorsitzenden Propst Michael Karg, und dem Internationalen Versöhnungsbund engagieren sich zwei kirchliche Organisationen in dieser Frage. Die Moderation der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung übernimmt Gerard Minnaard, Geschäftsführer und Mitherausgeber der Zeitschrift „Junge Kirche“.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studium & Wissenschaft

"Herr Professorin": Sind weibliche Berufsbezeichnungen auch für Männer sinnvoll?

MAZ Sportbuzzer
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg