Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Das kleine, bunte Skaterdorf

Ferienhäuser an der Fläming-Skate Das kleine, bunte Skaterdorf

Renate und Ralf Winter sind gern auf Inlinern unterwegs. So dauerte es nicht lange, bis sie die Fläming-Skate erkundeten. Dabei kam ihnen die Idee, im Jüterboger Ortsteil Neuheim ein Skaterdorf zu schaffen. Dafür haben sie den Kiebitzpark in Königs Wusterhausen verkauft.

Voriger Artikel
Die Wurzeln der Mark
Nächster Artikel
“Deutsche Einheit“ führt durch den Fläming

Renate und Ralf Winter in Neuheim. Quelle: Gertraud Behrendt

Neuheim. Im September reisen die meisten Gruppen zur Fläming-Skate. Entweder als Familie oder im Freundeskreis. Das haben Renate und Ralf Winter mittlerweile festgestellt. 2008 haben sie ihr Skaterdorf in Neuheim eröffnet. Damals mit drei Holzhäusern. Fünf waren geplant. Doch erst einmal musste das Geld erwirtschaftet werden. „Dann gab es eine Novellierung des Baugesetzes, die Genehmigung galt für sechs Jahre. Da konnten wir eher weiterbauen als gedacht. Seit 2013 stehen alle fünf Häuser“, sagt Ralf Winter.

Mehr sollen es nicht werden. „Sonst wird es zu unpersönlich“, ergänzt seine Frau Renate, die im Wohnhaus eine Physiotherapie-Praxis betreibt. Manche Stammgäste buchen da Massagen gleich mit. Sie loben die Ausstattung. „Zu der gehört ein Empfangspäckchen mit Marmelade und Kaffee“, sagt die Wirtin. Sie freut sich über die Auslastung, die trotz geringer Werbung gut sei.

Das dürfte zum einen an der offenen Art der Gastgeber liegen und zum anderen daran, dass beide begeisterte Inline-Skater sind. Schon als sie noch in Senzig bei Königs Wusterhausen wohnten, kamen sie zur Fläming-Skate. „Bei der Eröffnung des ersten Rundkurses waren wir schon dabei“, berichtet Ralf Winter. Bei den Fahrten kam ihnen die Idee, Ferienhäuser an der Strecke zu bauen.

Sie inserierten. Als das Angebot kam, in Neuheim eine Industriebrache zu übernehmen, schreckten sie erst einmal zurück. Doch dann sahen sie sich die Sache an und befanden, das zugewucherte Gebäude habe doch eine brauchbare Substanz.

Inzwischen hat das Paar seine 2002 eröffnete Mini-Golf- und Kart-Anlage Kiebitzpark in Königs Wusterhausen verkauft. Längst sind sie in Neuheim heimisch. „Wir sind hier super aufgenommen worden“, sagt Ralf Winter, der als gelernter Feinmechaniker vieles selbst machen kann. Seine Frau ergänzt, dass sie völlig überrascht war, als sie gleich nach dem Umzug zwei Mädchen auf der Straße gegrüßt hatten. „Das ist um Berlin herum längst nicht mehr üblich“, berichtet sie.

Dass Renate Winter Buchführung gelernt hat, passt auch gut. Die vielen Formalitäten, die bei Behörden einzureichen sind, kannten die Eheleute schon vom Kiebitzpark. Und dass ihr Terrain in Neuheim kein reines Wohngebiet ist, war ihrem Vorhaben äußerst dienlich. Urlauber wollen schließlich auch mal feiern, das geht meist nicht in aller Stille ab. „Da sind wir den Nachbarn sehr dankbar für ihr Verständnis“, sagt Ralf Winter.

Für die Gäste gibt es einen Partyraum. Der wird gern von Gruppen genutzt, besonders, wenn es regnet oder es draußen kühler wird. Zu jedem Haus gehört ein Grill auf dem freien Platz zwischen den Häusern. Eine Brücke verbindet das Areal zudem direkt mit der Fläming-Skate.

„Die Wochenenden sind schnell ausgebucht“, sagt Renate Winter. Vier Leute haben in einem Haus Platz. Manchmal schlagen auch Gäste ihre Zelte auf dem Gelände auf, dann werden es mehr als 20. Winters beschäftigen eine Hilfe fürs Herrichten der Häuser beim Besucherwechsel. Die Gastgeber haben ja ihre Arbeit – er am Flughafen Schönefeld als Taxifahrer. Sie hat ihre Praxis im Haus und ein Yogastudio in Luckenwalde.

Demnächst beginnt die Winterpause. Spätestens im April geht es dann wieder los. Auch da sind gern Gruppen unterwegs. Pech hatten Winters bisher nur mit einem Einzelreisenden. Er kam spontan, blieb einige Tage und schlich sich dann davon. Seither werden auch unangemeldete Gäste gleich bei der Ankunft um ihre Personalien gebeten.

Info: Mehr Informationen unter www.skaterdorf.de

Von Gertraud Behrendt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tourismus & Reisen
Aktuelle Reisekataloge
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg