Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Grünes Licht für Vertrag mit Versailles

Potsdams Stadtverordnete bestätigen Städtepartnerschaft Grünes Licht für Vertrag mit Versailles

Potsdams Stadtverordnete haben die geplante Städtepartnerschaft mit Versailles bestätigt. Der Partnerschaftsvertrag könnte laut Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am 23. oder 24. Juni in Potsdam unterzeichnet werden. Es wäre die achte Städtepartnerschaft für Brandenburgs Landeshauptstadt – und die erste für Versailles.

Voriger Artikel
Gäste ab sofort täglich willkommen
Nächster Artikel
So sieht die neue S-Bahn aus

Blick auf das Schloss Versailles.

Quelle: dpa

Potsdam/Versailles. Die geplante Städtepartnerschaft Potsdams mit der früheren französischen Königsresidenz Versailles wurde am Mittwoch von den Stadtverordneten betätigt. Der Partnerschaftsvertrag könte nach Mitteilung von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am 24. oder 24. Juni unterzeichnet werden. Dann weile sein Versailler Amtskollege François de Mazières in Potsdam. Jakobs bekräftigte, dass Versailles bisher keine formelle Städtepartnerschaft habe. Potsdam sei deshalb in einer privilegierten Situation.

Aktuell pflegt Potsdam Städtepartnerschaften mit Opole Polen), Bobigny (Frankreich), Jyväskylä (Finnland), Bonn (BRD), Perugia (Italien), Sioux Falls (USA) sowie Luzern (Schweiz). Neben Versailles ist eine Städtepartnerschaft mit Sansibar-Stadt (Ostafrika) in Vorbereitung.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tourismus & Reisen
Aktuelle Reisekataloge
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg