Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit Mark Twain auf der Havel

Wassertourismus in Brandenburg Mit Mark Twain auf der Havel

Die rustikalen Gefährte des Potsdamer Floßverleihers „Huckleberry’s“ starten in Potsdam zu Klassenfahrten, Junggesellenabschieden oder Familienfeiern. Wenn man die Enge der Potsdamer Gewässer hinter sich gelassen hat und es auf den Schwielowsee geht, bekommt die Havel etwas von der Weite des Mississippi.

Voriger Artikel
Fruchtige und poetische Aufgüsse zum Saunatag
Nächster Artikel
Zur Kanusafari auf Brandenburgs Amazonas

Hier hat die Havel die Weite des Mississippi.

Quelle: TMB

Potsdam. Schiffbauergasse – das klingt nach Werftlärm und Booten aller Größen. Doch über Jahrzehnte hatte das Areal am Rande der Potsdamer Innenstadt mit seinen Namenspatronen nichts mehr gemein. Hier dominierten das Militär und ein Gaswerk.

Seit den 1990er Jahren zog neues Leben in die alten Bauten ein, wurde die Schiffbauergasse zu einem lebendigen Kulturareal. Und dank seiner Lage am Tiefen See kamen auch die Boote zurück. Erst die „John Barnett“, die mittlerweile ein beliebtes Restaurant ist, zuletzt das Theaterschiff. Und da ist noch jener Floßverleih „Huckleberry’s“, betitel nach einem der Helden des großen Mark Twain. Und wenn man die Enge der Potsdamer Gewässer hinter sich gelassen hat und es auf den Schwielowsee geht, bekommt ja die Havel tatsächlich etwas von der Weite des Mississippi.

Man kann die Floße für Familienausflüge oder Klassenfahrten mieten. Unter Junggesellen hat sich „Huckleberry’s“ bis nach London rumgesprochen. Junge Männer fliegen über Tegel oder Schönfeld ein, um in Potsdam eine feucht-fröhliche Wasserpartie zu starten. Die Gefährte für bis zu acht Personen sind motorisiert und führerscheinfrei.

Es gibt auch die Möglichkeit für Betriebsausflüge mitten durch die Potsdamer Havellandschaft für bis zu 250 Teilnehmer. Dann wird aus den Booten im rustikalen Outfit ein modernes Camp, und die Teams mit bis zu 10 Crewmitgliedern müssen jede Menge Aufgaben lösen, bevor beim Grillen am Lagerfeuer die Besten gekürt werden.

Nach dem Start an der Schiffbauergasse geht die Tour mit bis zu 16 Flößen vorbei an der Freundschaftsinsel und dem Potsdamer Stadtschloss. Es reihen sich der Templiner See, der Petzinsee und der Schwielowsee aneinander.

Und wer mal in besonderem Ambiente feiern möchte, ist bei Huckleberry Tours ebenfalls gut aufgehoben. Für Gruppen bis zu 23 Personen gibt es das Partyfloß mit Couchecken und Bar. Die Fahrten, so versichert der Veranstalter, sind bei Eisfreiheit selbst im Winter bis Berlin oder in Richtung Brandenburg möglich.

Mehr zum Wassertourismus in Brandenburg unter www.reiseland-brandenburg.de

Von Frank Starke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Unterwegs in Brandenburg
Aktuelle Reisekataloge
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg