Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sanddorn, Whisky und Schokolade

Spezialitäten aus Brandenburg Sanddorn, Whisky und Schokolade

Aus Brandenburg stammt so manche Leckerei, die man dem Land gar nicht zutrauen würde. Sanddornspezialitäten kommen aus Glindow, Erdbeerkekse aus der Döberitzer Heide, schokoladige Köstlichkeiten aus Hornow und Whisky aus der Spreewälder Feinbrennerei Schlepzig.

Voriger Artikel
Das neue Zauberwort heißt "regional"
Nächster Artikel
(K)eine Liebeserklärung

Sanddorn-Spezialitäten

Quelle: Firmenfoto

Das erste Lob der kleinen orangefarbenen Vitamin-C-Bombe stammt von Nina Hagen: „Hoch stand der Sanddorn am Strand von Hiddensee“ sang sie 1974 in ihrem „Du hast den Farbfilm vergessen“-Hit. Doch auch am Schwielowsee wuchs die gelbe Beere, auf Versuchsfeldern der Humboldt-Universität: Sanddorn als Südfruchtersatz, so sahen es die DDR-Oberen. 1993 übernahm die damals 40-jährige Christine Berger, die aus einer Beelitzer Bauernfamilie stammt, die Anlagen. „Ich war fasziniert von der Vielseitigkeit dieser Frucht. Schon Dschingis Khan hat sich und sein Pferd mit Sanddornöl gepflegt“, so Christine Berger.

Mittlerweile ist aus dem Kleinunternehmen der Sanddorn-Marktführer in Deutschland geworden. Berger exportiert auch ins europäische Ausland. Im Hofladen und im Spezialitätenmarkt in Petzow gibt es 50 Sanddornprodukte, vom Saft bis zur Seife, vom Tee bis zum Schnaps, von der Nudel bis zum Honig. Alles im charakteristischen hellen Orange der Beere.

Auf dem weitläufigen Gelände hat Christine Berger eine weitere Idee verwirklicht. Im Restaurant Orangerie, idyllisch mit Blick auf den Glindower See gelegen, kann man die Vielfalt der Sanddornküche erleben. Wie wäre es mit einer mit Sanddorngeist flambierten Kaninchenleber? Im vorigen Jahr wurde ein neues Gebäude bezogen, das auch eine gläserne Schauproduktion beherbergt.

Um ein eigentlich klassisches Frühjahrsobst geht es mittlerweile ganzjährig in Elstal am Rande der Döberitzer Heide – auf Karls Erdbeerhof. Derzeit lädt der Familienbetrieb, dessen Wurzeln vor den Toren Rostocks liegen, zum Kürbismarkt ein, gefolgt vom Grusel-Oktober. Eine der Spezialitäten: Karls Erdbeerkekse. Ganz auf Kürbis eingestellt ist bis zum 1. November auch der Spargelhof Klaistow. Wer noch mehr Süßes sucht, dem sei die Confiserie Felicitas in Hornow empfohlen. Zum Angebot gehört Erotisches aus feinster Schokolade wie auch im Herbst eine Happy-Halloween-Packung.

Darauf einen kräftigen Schluck. Vielleicht aus der Spreewälder Feinbrennerei Schlepzig. Seit zehn Jahren gibt es dort den Sloupisti-Whisky. Eine besondere Attraktion sind die Whisky-Kahnfahrten. Die nächste feuchtfröhliche Tour startet am 25. September.

Von Frank Starke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Unterwegs in Brandenburg
Aktuelle Reisekataloge
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg