Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Zur Kanusafari auf Brandenburgs Amazonas

Wassertourismus in Brandenburg Zur Kanusafari auf Brandenburgs Amazonas

Mit 3000 Seen und 33.000 Kilometern Fließgewässern bietet Brandenburg fast unendlich viele Wasserfreuden – per Floß, im Hausboot, auf der Segelyacht oder im Strandbad. Wilfried Wendels Kanutouren werden zu kleinen Bildungsreisen.

Voriger Artikel
Mit Mark Twain auf der Havel
Nächster Artikel
Paddeltipps von Birgit Fischer

Kleine Flussarme lassen sich am besten unmotorisiert erkunden.

Quelle: TMB

Brandenburg. Es ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Mit 3000 Seen und 33.000 Kilometern Fließgewässern bietet Brandenburg alles, was der Wasserabenteurer sucht. Egal, ob er es eher gemächlich mag und zur Floßtour startet, im Kanu verschlungene Kanäle erkunden oder vom Motor- oder Hausboot eher Naturpanoramen oder die Schlösser des Preußischen Arkadiens bestaunen möchte. Immer muss er sich auch einlassen auf das Auf und Ab des Wassers wie am Schiffshebewerk Niederfinow, der größten Anlage ihrer Art in Europa. Wer es temperamentvoller mag, mit Trubel, Bulette, Kaffee und Kuchen, für den sind die Ausflugsschiffe das Richtige. Segler genießen die steife Brise auf den märkischen Meeren. Zu Wasservergnügungen für Jung und Alt laden diverse Strandbäder, Badeseen und Thermen ein, aber auch die Familienparks am Senftenberger See und in Wendisch Rietz.

Nichts weniger als einen Amazonas-Prickel bietet Wilfried Wendel mit seiner Firma Havellandreisen. Bei ihm liegt der Strom mitten in der Mark und verbindet die fünf Orte der Bundesgartenschau (Buga) zwischen Brandenburg und Havelberg. Wie er auf die Sache mit dem Amazonas kam? Er lacht. „Nach einer Karibik-Kreuzfahrt, die auch eine Kajaktour durch den Regenwald im Programm hatte.“ Es war, wie sich zeigte, wohl mehr ein Regenwäldchen, und nicht eben aufregend, so dass Wendel sich dachte: Sowas haben wir auch zu Hause. Er hatte dabei die urtümliche Bruchlandschaft und die alten Tongruben um Ketzin (Havelland) im Auge, wo er seine Kajaks und Kanus liegen hat. Da war die Idee von der „Tour entlang des Amazonas der Mark“ geboren, der „Kanusafari durch den Urwald am Rande Berlins“, die sich sehr gut auch in das Buga-Gesamtkonzept einpasste. Dass der gelernte Maschinenbauer und studierte Informatiker, Jahrgang 1951, Reiseveranstalter wurde, war Zufall.

Wendel war als Betreuer einer Kanu-Klassenfahrt seiner Tochter im schwedischen Värmland dabei. Auf die Frage der Organisatoren, wie man es denn so fand, antwortete er wahrheitsgemäß: „Grottenschlecht vorbereitet.“ Die Schweden waren nicht etwa erschrocken ob seiner Ehrlichkeit, sondern luden ihn ein, es besser zu machen. Und so war er von 1997 an in Westschweden für Familienreisen zuständig und half, ein Netz von über 100 Rastplätzen mit Hütten und ansprechenden sanitären Bedingungen aufzubauen. Zurück in der Mark half 2006 erneut ein Zufall weiter. In der Stadt Brandenburg erfuhr er, dass an der Dominsel ein neuer Eigner für eine Kanustation gesucht werde. Und so startete Wendel das nächste Wasserabenteuer. Das Geschäft mit der Bootsvermietung florierte, es stand aber die Frage, wo man Wassersportler, die nicht bloß auf einen Tagestripp aus waren, unterbringen könnte – zum Beispiel in Tipidörfern. Was in Schweden so gut klappte, war in Brandenburg nicht so einfach. Nur eine der angeschriebenen Kommunen entlang der Havel reagierte positiv – die alte Schifferstadt Ketzin. Von dort aus starten nun seine Havellandreisen.

Wobei es für Wendel nicht allein um Wassersport geht. Seine Touren sind immer auch unterhaltsame Bildungsreisen. Die Paddler erfahren nebenher, wie es kommt, dass die Havel diesen Riesenbogen nach Süden macht, und was es mit den Zisterziensern in Lehnin auf sich hat. Nicht die sportliche Höchstleistung ist das Ziel seiner Touren, ihm ist daran gelegen, dass die Teilnehmer auf dem Wasser einen neuen Blick auf die Welt bekommen.

Mehr zum Wassertourismus in Brandenburg unter www.reiseland-brandenburg.de

Von Frank Starke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Unterwegs in Brandenburg
Aktuelle Reisekataloge
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg