Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Wendezeit
MAZ-Spezial zum 3. Oktober

Am 3. Oktober sind Ost- und Westdeutschland seit 25 Jahren wiedervereinigt. Wahrlich ein guter Grund zu feiern. Jeder hat seine eigenen, ganz persönlichen Gründe, warum er sich über die Einheit freut. Die MAZ hat 25 Gründe gefunden, warum die Einheit gut ist.

mehr
Arno Reich aus Jüterbog
Seit 1990 ist er Unternehmer, und das mit vollem Einsatz: Arno Reich aus Jüterbog.

Arno Reich hat 1990 mit einer Fahrschule in Jüterbog angefangen und betreibt nun ein Fuhrunternehmen mit Bussen und Lkws. Er hat im wahrsten Wortsinn in Jüterbog und Umgebung viel bewegt – so war er beispielsweise auch als Stadtverordneter aktiv. Im Rückblick auf die turbulente Wendezeit steht für ihn fest: „Ich würde es jederzeit wieder genauso machen.“

  • Kommentare
mehr
Brandenburgs Vize-Landtagschef für DDR-Aufarbeitung
Dieter Dombrowski.

Nach 25 Jahren Einheit sind die Opfer der DDR noch lange nicht vergessen. Nicht zuletzt sorgt für die Aufarbeitung der Geschichte die Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft. Die hat nun einen neuen Bundesvorsitzenden: Den Vize-Präsidenten des Brandenburger Landtages.

  • Kommentare
mehr
25 Jahre Einheit
Lena tritt bei der Feier zur Einheit in Berlin am Brandenburger Tor auf.

Deutschland feiert Einheit! Besonders in der Hauptstadt Berlin wird der 3. Oktober groß gefeiert. Rund ums Brandenburger Tor ist eine große Partymeile aufgebaut. Höhepunkt der Feier ist ein Konzert mit Lena und Revolverheld. Lesen Sie, wo noch gefeiert wird und was in Brandenburg los ist. Vor lauter Feierei sollte eines aber nicht vergessen werden.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Kommentar
MAZ-Chefredakteur Thoralf Cleven

Die deutsche Einheit begann am 3. Oktober vor 25 Jahren als Liebesheirat, inzwischen ist der Alltag da. In seinem Kommentar schreibt MAZ-Chefredakteur Thoralf Cleven, warum es keinen Grund gibt, in Euphorie auszubrechen, aber die Einheit trotzdem gebührend gefeiert werden sollte

  • Kommentare
mehr
Interview

Am 3. Oktober jährt sich die deutsche Wiedervereinigung zum 25. Mal. Finanzminister Wolfgang Schäuble war damals einer der wichtigsten Unterhändler und war maßgeblich am Einigungsvertrag beteiligt. Zurückblickend zeigt er sich zufrieden damit, wie die Einheit organisiert wurde.

  • Kommentare
mehr
Interview mit Wolfgang Schäuble
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

Finanzminister Wolfgang Schäuble spricht im Interview über Mut in der Flüchtlingskrise und sagt, warum die Bundesrepublik nicht alle Geflüchteten aufnehmen kann. Außerdem sagt er, warum es bei der Organisation der deutschen Einheit keine Fehler gegeben hat und welche Rolle die in der VW-Affäre spielt

  • Kommentare
mehr
Wandel in 25 Jahren
2,449 Millionen Menschen leben derzeit in Brandenburg.

Das Bundesland Brandenburg ist gerade einmal 25 Jahre alt, hat aber schon ganz schön viel mitgemacht. Viele junge Menschen haben das Land verlassen. Wie gravierend der Wandel in Brandenburg war und ist, zeigt jetzt eine Statistik. Die kann aber auch mit überraschenden Werten aufwarten.

mehr
Der Tag im Liveticker

25 Jahre Land Brandenburg, das wurde am Sonnabend, 26. September, bei strahlendem Sonnenschein in Potsdam mit einem Bürgerfest kräftig gefeiert. Politiker zum Anfassen, Landkreise und Vereine zum Kennenlernen, Programm auf zwei Bühnen... und die MAZ mittendrin. Hier können Sie das Bürgerfest nochmal im Ticker nachlesen!

mehr
Zusammenfassung vom Bürgerfest
Das Bürgerfest in Potsdam

Am Samstag hat das Bundesland Brandenburg seinen 25. Geburtstag mit einem Bürgerfest in Potsdam gefeiert. Die MAZ war auch dabei und hat ihre Reporter losgeschickt. Zurück kamen sie mit jeder Menge Geschichten über Brandenburger, einen Platzverweis und Burgern vom Ministerpräsidenten. Und dann wären da noch die MAZ-Titelhelden.

mehr
25 Jahre Brandenburg
Das Fest fand im Zentrum Potsdams  statt.

Das Bürgerfest rund um den Landtag und den gegenüberliegenden Lustgarten ist Party und Leistungsschau: Regionen, Unternehmen, Ministerien, Vereine und Behörden präsentieren sich mit einigem Stolz – von der Datenschutzbeauftragten bis zur Hochschule Eberswalde (Barnim). Deren Studenten haben ein Elektrofahrrad aus Holz mitgebracht.

mehr
25 Jahre Brandenburg
Auch die MAZ war mit einem Stand vertreten.

Rund 65.000 Besucher kamen nach Angaben der Potsdamer Staatskanzlei zur märkischen Geburtstagsfeier rund um das Landtagsschloss. Darunter waren Gäste aus anderen Bundesländern, Neu-Brandenburger und auch all jene, die schon von Kindesbeinen an in der Mark leben.

  • Kommentare
mehr
25 Jahre Brandenburg
Dietmar Woidke beim Burger bauen.

Zehntausende Brandenburgerinnern und Brandenburger haben am Samstag in Potsdam das Bürgerfest zum 25-jährigen Bestehen ihres Bundeslandes gefeiert. Auf dem Festgelände zwischen Altem Markt und Neuem Lustgarten warteten zahlreiche Attraktionen auf die Besucher – unter anderem Burger bratende Minister.

  • Kommentare
mehr

Leben Sie gern in Brandenburg?

Erinnern Sie sich?

Zahllose Papierfotos, die für die Märkische Volksstimme entwickelt wurden, lagern im Zeitungsarchiv. Eine kleine Auswahl mit Motiven aus dem Vorwende-Alltag und von der Arbeit in Potsdam haben wir in dieser Galerie gesammelt. Erinnern Sie sich?

Mehr unter www.maz-online.de/wende

Vorher - nacher: So sah es in Brandenburg vor 1989 aus. Und heute? Gehen Sie auf Entdeckungsreise

Die sichtbare Wende in Potsdam und Umgebung

In den vergangenen 25 Jahren hat sich eine Menge getan. MAZonline stellt Stadtansichten aus Potsdam und Potsdam-Mittelmark aus den Jahren 1981-1989 und 2014 gegenüber.

Die sichtbare Wende in Teltow-Fläming und Dahme_Spreewald

In den 25 Jahren seit der friedlichen Revolution haben sich Städte und Gemeinden verändert. Gebäude, die in der DDR über Jahrzehnte vernachlässigt worden waren, erlebten eine Blütezeit – hier eine Auswahl in der Früher-Heute-Gegenüberstellung aus Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald.