Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wendezeit
MAZ-Spezial zum 3. Oktober

Am 3. Oktober sind Ost- und Westdeutschland seit 25 Jahren wiedervereinigt. Wahrlich ein guter Grund zu feiern. Jeder hat seine eigenen, ganz persönlichen Gründe, warum er sich über die Einheit freut. Die MAZ hat 25 Gründe gefunden, warum die Einheit gut ist.

mehr
Gerd Bürger scheiterte bei dem Versuch, die Glienicker Brücke zu passieren

Viel weiter entfernt von der Berliner Mauer konnte man in Deutschland nicht leben. Als der Mathematikstudent Gerd Bürger am Abend des 9. Novembers 1989 mit Kommilitonen im idyllischen Breisgau-Städtchen Freiburg eine Party feierte, drehte sich dennoch alles um die Nachricht des Abends.

  • Kommentare
mehr
Immer mehr Ballons werden gefunden

Mehr als eine Million Menschen hatten in Berlin den Mauerfall vor 25 Jahren gefeiert und waren bei dem symbolischen Fall der "Ballon-Mauer" dabei. Nach und nach werden diese Mauerfall-Ballons nun entdeckt und eingesammelt. Die meisten sind in Richtung Norden geflogen. Gefunden wurde auch die Botschaft der Silly-Sängerin Anna Loss.

mehr
Grenzöffnung am 10. November 1989

Hunderte Menschen feierten am Montagabend an der Glienicker Brücke in Potsdam den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Unter dem Motto "Aus dem Dunkel ins Licht" wurde der Mauerverlauf zwischen Berlin und Brandenburg mit weißen Lichtsäulen markiert, die geschichtsträchtige Brücke erleuchtete in vielen Farben.

mehr
Kleiner Festakt des Unternehmervereins mit Filmvorführung im Kino Haveltor

Bundesweit wurde am Wochenende mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen der 25. Jahrestag des Mauerfalls begangen. Auch in Rathenow waren es Stunden des Stolzes, aber auch Stunden der Erinnerungen – wie damals alles war, vor 25 Jahren, als mit dem Fall der Mauer der Weg frei wurde zur deutschen Wiedervereinigung.

  • Kommentare
mehr
Die "Märkische Volksstimme" ist eher zurückhaltend

Gehofft hatten es die meisten. Damit gerechnet wohl kaum jemand. Nach 28 Jahren Stacheldraht und Mauer öffnete sich am 9. November 1989 die DDR-Grenze. Die Bürger hatten sich ihre Freiheit erkämpft. Es war ein Ereignis, das die Welt verändern sollte. Und wie reagierte die Märkische Volksstimme?

  • Kommentare
mehr
Video-Spezial zum Mauerfall in Potsdam

Der Wendeaktivist Detlef Kaminski und die Buchautorin Christine Anlauff wurden 1989 Zeugen des Widerstands gegen undemokratische Verhältnisse. Die Vielfalt und Stärke der Potsdamer Bürgerbewegung beeindruckt sie noch heute. In unserem Video-Spezial lassen sie die Zeit vor und nach dem Mauerfall Revue passieren.

mehr
Sportidol im MAZ-Interview

Als 1989 die Mauer fiel, trainierte Kugelstoß-Olympiasieger Udo Beyer aus Potsdam gerade auf Kuba für sein Comeback. Im MAZ-Interview erinnert sich das einstige DDR-Sportidol an die Wendejahre.

mehr
Potsdamer Maler Peter Rohn dokumentierte die Mauer

Der Potsdamer Maler Peter Rohn fuhr nach dem  Mauerfall nicht auf den Ku‘damm,  sondern dokumentierte die Mauer zwischen Potsdam und West-Berlin, ehe sie eingerissen wurde. Seine Bilder gelten als einzigartiges Zeitdokument.

mehr
Videos, Fotos und Hintergrundberichte zu 25 Jahre Mauerfall

25 Jahre ist es her, dass die Berliner Mauer fiel. Als DDR-Bürger im Oktober 1989 für Demokratie auf die Straße gingen, riskierten sie dabei ihr Leben. Doch die DDR-Führung griff nicht ein, die Friedliche Revolution führte zum Sturz der Mauer. Wir blicken zurück auf einen anfänglich unspektakulären Tag...

mehr
Sendemarathon am Sonntag

Der RBB hat sich zum Jubiläum des Mauerfalls etwas Besonderes ausgedacht: Am Sonntag, 9. November, wird es unter dem Titel „Grenzenlos - 25h Mauerfall” eine Dauersendung zu dem Thema geben. Zu jeder Stunde wird von einem markanten Punkt der früheren Mauer aus live berichtet.

  • Kommentare
mehr
Havelland: Stimmen zur Bedeutung des Mauerfalls

Wo waren Sie am Abend des 9. November 1989? Das ist die Frage, die fast jeder Deutsche beantworten kann, der damals schon auf der Welt gewesen ist. Doch was kam danach. Die MAZ hat nachgefragt und im Havelland Stimmen zur Bedeutung des Mauerfalls gesammelt.

  • Kommentare
mehr
Bilder einer turbulenten Zeit

„Wo ich am Abend des 9. November 1989 war? Das ist die Frage, die jeder Ostdeutsche beantworten kann. Meine Frau und die Nachbarn sind sofort nach Berlin gefahren, ich blieb zuhause und hab auf die Kinder aufgepasst“, sagt Grünebergs evangelischer Pfarrer Gerhard Gabriel.

mehr

Leben Sie gern in Brandenburg?

Erinnern Sie sich?

Zahllose Papierfotos, die für die Märkische Volksstimme entwickelt wurden, lagern im Zeitungsarchiv. Eine kleine Auswahl mit Motiven aus dem Vorwende-Alltag und von der Arbeit in Potsdam haben wir in dieser Galerie gesammelt. Erinnern Sie sich?

Mehr unter www.maz-online.de/wende

Vorher - nacher: So sah es in Brandenburg vor 1989 aus. Und heute? Gehen Sie auf Entdeckungsreise

Die sichtbare Wende in Potsdam und Umgebung

In den vergangenen 25 Jahren hat sich eine Menge getan. MAZonline stellt Stadtansichten aus Potsdam und Potsdam-Mittelmark aus den Jahren 1981-1989 und 2014 gegenüber.

Die sichtbare Wende in Teltow-Fläming und Dahme_Spreewald

In den 25 Jahren seit der friedlichen Revolution haben sich Städte und Gemeinden verändert. Gebäude, die in der DDR über Jahrzehnte vernachlässigt worden waren, erlebten eine Blütezeit – hier eine Auswahl in der Früher-Heute-Gegenüberstellung aus Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald.