Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
5°/ 3° bedeckt
Thema Barberini

Barberini

Friedrich Bungert

Touristen strömten bislang nach Potsdam, um die historischen Schlösser und Parkanlagen der Preußenkönige zu besichtigen. Doch nun zieht es auch Liebhaber moderner Kunst in die Stadt – dank dem Museum Barberini, das seit Januar 2017 geöffnet ist. In dem rekonstruierten Gebäude aus der Barockzeit werden Werke aus der Sammlung von Hasso Plattner gezeigt - und in wechselnden Ausstellungen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Alle Artikel zu Barberini

Touristen strömten bislang nach Potsdam, um die historischen Schlösser und Parkanlagen der Preußenkönige zu besichtigen. Doch nun zieht es auch Liebhaber moderner Kunst in die Stadt – dank dem Museum Barberini.

07.03.2018

Mit der Ausstellung „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft“ wurde das Museum Barberini im Januar eröffnet. Hunderttausende Besucher kamen, um die Kunst der Impressionisten zu sehen. Im Herbst 2018 steht nun eine Schau mit etwa 60 Bildern des Neoimpressionisten Henri-Edmond Cross auf dem Programm.

16.12.2017
Potsdam

Fassadenkosmetik für Potsdams Innenstadt - FH-Verhüllung schon viel länger im Gespräch

Stadtsprecher Markus Klier dementierte Ende Juli Pläne zur Verhüllung der im Potsdamer Rathaus ungeliebten alten Fachhochschule – frei nach Christo, rechtzeitig vor der Eröffnung des Kunstmuseums im wieder aufgebauten Palast Barberini am anderen Ende des Alten Marktes. Nun wird bekannt, dass es im Rathaus schon 2015 erste Gespräche gab.

28.11.2017

Noch kein ganze Jahr ist das Kunstmuseum am Alten Markt geöffnet und kann schon die ersten Erfolge verbuchen. Mit seinen ersten beiden Ausstellungen hat das Potsdamer Museum Barberini bereits fast eine halbe Million Zuschauer angezogen – und auch die dritte Schau mit DDR-Kunst läuft gut an.

01.03.2018
Potsdam

Kunsthandel in Potsdam - Der Sog des Barberini

Hasso Plattners Kunstmuseum im Palast Barberini in Potsdam beflügelt den regionalen Kunsthandel. In dieser Woche steht die dritte Galerie-Eröffnung in unmittelbarer Nachbarschaft an. Das Angebot der Neuen reicht von Käthe Kollwitz über Lotte Laserstein bis Udo Lindenberg. Nur die zeitgenössische Kunst aus der Region muss ihren Platz noch finden.

03.10.2017

Die Impressionisten-Schau hatte mehr als 300.000 Besucher begeistert. Ab dem 17. Juni läuft die nächste Ausstellung im neuen Potsdamer Kunstmuseum Barberini: Nun kommen die Amerikaner!

04.06.2017
1 2 3 4