Menü
Anmelden
Thema Garnisonkirche in Potsdam

Garnisonkirche in Potsdam

Die Breite Straße in Potsdam um 1911/12 mit Blick auf die Garnisonkirche.

Die Garnisonkirche ist Potsdams umstrittenste Kirche. Errichtet für das preußische Militär, gab es hier am "Tag von Potsdam" den Handschlag zwischen Hindenburg und Hitler. Im Oktober 2017 hat der Wiederaufbau der im Krieg zerstörten Kirche begonnen. Die Debatte zwischen Kritikern und Befürwortern des Wiederaufbaus geht weiter.

Anzeige

Alle Artikel zu Garnisonkirche in Potsdam

Nach langem Streit wird nun der Turm der Garnisonkirche in Potsdam wiederaufgebaut: Der Weg dorthin war geprägt von langen Debatten und großen Protesten. In unserer Multimedia-Story erklären wir die Geschichte der Kirche, zeigen spektakuläre Aufnahmen und Videos – und erklären die Kontroverse um die Kirche.

28.10.2017

Neunköpfiges Gremium unter Vorsitz des Historikers Paul Nolte soll zur Befriedung des Streits um den Turm-Wiederaufbau beitragen

01:17 Uhr

Das Kuratorium der Stiftung Garnisonkirche hat einer Verlängerung für das Kunsthaus im Rechenzentrum bis 2023 zugestimmt. Mittelfristig soll das um 1970 errichtete DDR-Gebäude für den Wiederaufbau des Garnisonkirchenschiffs abgerissen werden.

11.07.2018

Vor 50 Jahren, am 23. Juni 1968, verschwand der Turmstumpf der Garnisonkirche mit einer letzten Sprengung aus dem Potsdamer Stadtbild. Sechs Zeitzeugen berichten.

23.06.2018
Die Nacht von Potsdam

Alliierter Luftangriff am 14. April 1945 zerstört Innenstadt - Das Protokoll der Bombennacht in Potsdam

Potsdam ist am 14. April 1945 das Ziel eines alliierten Bombenangriffs. Nach dem Luftangriff herrscht ein "Dante’sches Inferno". Tote und Verletzte liegen in den Trümmern. Der Bahnhof und ein Großteil der historischen Altstadt sind zerstört. Das Protokoll der Bombennacht in Echtzeit: Zeitzeugenberichte, Hintergründe und Bilddokumente.

28.06.2018

Die Garnisonkirchenstiftung will Anfang Juli entscheiden, ob Potsdams Kreative noch fünf Jahre im Rechenzentrum bleiben können. Die Stiftung gab zudem bekannt, dass es dreieinhalb Monate Verzug beim Bau des Kirchturms gibt.

19.06.2018

Garnisonkirchenstiftung - Bald Klarheit beim Rechenzentrum

Garnisonkirchenstiftung will bis 9. Juli entscheiden, ob die Kreativen noch fünf Jahre bleiben können – dreieinhalb Monate Verzug beim Bau des Kirchturms.

Auf den Nagelkreuz-Treffpunkt am Bauplatz der Garnisonkirche in Potsdam ist am Sonntagvormittag ein schwerer Brandanschlag verübt worden. Da ein politischer Hintergrund nicht auszuschließen sei, ermittle der Staatsschutz, teilte die Polizei mit.

12.06.2018

Die Potsdamer Stadtverordneten votieren für fünfjährige Verlängerung für die Kreativen und beschließen einen Ersatzstandort in der Nähe. Die Garnisonkirchenstiftung begrüßt den Beschluss, bei der Kreativwirtschaft gibt es dagegen gemischte Reaktionen.

07.06.2018
Potsdam

Geschichtsaufarbeitung in Potsdam - Lernort auf belastetem Boden

Jugendliche sollen am Standort der Garnisonkirche deren Geschichte in „Bausteinen“ erfahren. „Wir müssen uns der Ambivalenz der Geschichte stellen und in unserer Arbeit diese Ambivalenz immer wieder bedenken“, betont Irmgard Schwaetzer, Präses der EKD-Synode und Vizevorsitzende im Kuratorium der Wiederaufbaustiftung Garnisonkirche.

29.05.2018

Die Arbeiten am Baufeld der Garnisonkirche kommen gut voran. Um im weiteren Verlauf die Sicherheit der Fußgänger zu garantieren, muss ein so genannter „Löwengang“ errichtet werden. Deswegen wird am Samstag die Breite Straße teilweise gesperrt.

24.05.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige