Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wie sieht die Zeitung der Zukunft aus?
Brandenburg

130 Jahre MAZ: Wie sieht die Zeitung und Mediennutzung der Zukunft aus?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 09.07.2020
Virtual-Reality-Datenbrillen gibt es schon – werden damit bald auch Nachrichten konsumiert werden? Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Medien sind im ständigen Wandel: Da sprechen wir bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung aus eigener Erfahrung. Die MAZ –früher Märkische Volksstimme –feiert in diesem Jahr ihren 130. Geburtstag. Auch wir haben uns in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. 1890 hätte der Zeitungsleser sicher nicht gedacht, dass Menschen heutzutage rund um die Uhr Nachrichten auf einem kleinen Telefon in der Hosentasche empfangen können.

Jetzt stellen Sie sich mal die Zukunft vor: Wie bekommen wir wohl 2030 oder 2040 Nachrichten, wichtige Informationen und Berichte aus unserer Stadt? Einfach auf dem Fernseher, im Badezimmerspiegel, im Auto, auf unseren Brillengläsern? Wird es überhaupt noch gedruckte Zeitungen geben oder tragen wir irgendwann einen Mikrochip im Körper, der täglich die wichtigsten Informationen für uns herunterlädt? Welche Medien werden überleben, welche völlig neuen entstehen?

Anzeige

Für die MAZ-Jubiläumsausgabe können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Schicken Sie uns einfach ein Foto Ihrer Erfindung oder Idee. Das kann eine Zeichnung, Skulptur, Collage, Fotomontage oder auch etwas ganz anderes sein. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mailen Sie das Bild bitte mit einer kurzen Erklärung bis spätestens 10. August an ute.sommer@maz-online.de und werden Sie Teil unserer Jubiläumsausgabe. Wir sind gespannt auf Ihre Vorschläge!

Von MAZonline