Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zusätzlicher Zug von Berlin über Prag nach Österreich
Brandenburg

Ab 16. Juni: Zusätzlicher Zug von Berlin über Prag nach Österreich

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 14.06.2020
Der Railjet verbindet Berlin, Prag und Wien.
Der Railjet verbindet Berlin, Prag und Wien. Quelle: DB
Anzeige
Berlin

In Kooperation mit der der Tschechischen Bahn und den Österreichischen Bundesbahnen bietet die DB ab Dienstag, 16. Juni, einmal pro Tag neue eine Direktverbindung von Berlin nach Wien und Graz in Österreich an. Damit reaktiviert die Route des „Vindobona“-Express, der zwischen 1957 und 2014 verkehrte.

Täglich um 6.17 Uhr können Reisende am Berliner Hauptbahnhof Richtung Dresden starten. Unterwegs gibt es zwei Stopps in Brandenburg im Kreis Elbe-Elster – in Doberlug-Kirchhain (7.25 Uhr) und Elsterwerda (7.36 Uhr). Um 10.31 Uhr erreicht der Zug Prag, um 14.49 Uhr Wien und die Endstation Graz um 17.33 Uhr. In umgekehrter Richtung verkehrt der Railjet von Graz (10.26 Uhr) via Wien, Prag und Dresden nach Berlin (Ostkreuz/21.43 Uhr, Hauptbahnhof, 21.54 Uhr).

Zwischen Berlin und Dresden wächst damit das Fernverkehrsangebot auf 30 Züge täglich. Von und nach Wien ermöglicht das neue Zugpaar tagsüber eine zusätzliche umsteigefreie Fahrt via Prag. Diese ergänzt die bestehende ICE-Direktverbindung via Nürnberg sowie den Nachtzug der ÖBB. Für Dresden bringt das Zugpaar erstmals wieder tagsüber eine Direktverbindung von und nach Österreich.

Von MAZonline