Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ab Dezember: ICE-Sprinter fährt in vier Stunden von Berlin nach Köln
Brandenburg

Ab Dezember: Schneller ICE fährt in vier Stunden von Berlin nach Köln

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 07.10.2021
Die ICE-Sprinter verbinden seit Ende 2017 Berlin und München in knapp vier Stunden.
Die ICE-Sprinter verbinden seit Ende 2017 Berlin und München in knapp vier Stunden. Quelle: Amelie Geiger/dpa
Anzeige
Berlin

Mit zusätzlichen Sprinter-Verbindungen nach München und ins Rheinland will die Bahn von Mitte Dezember an innerdeutschen Flugangeboten Konkurrenz machen. Der neue DB-Fahrplan gilt ab dem 12. Dezember Die neuen Verbindungen im Überblick.

Neue ICE-Sprinter Berlin–Köln–Bonn

Dreimal täglich in jede Richtung geht es ohne Zwischenhalt mit dem ICE ins Rheinland. Die Sprinter sind mit knapp vier Stunden Fahrzeit nach Köln rund 30 Minuten schneller als die stündlichen ICE. Der frühe Sprinter aus Berlin Hbf (5:33 Uhr) sowie der späte Sprinter aus Bonn (17:48 Uhr) halten dabei auch am Bahnhof Zoo und am Ostbahnhof. Der Sprinter aus Bonn hält zudem am Ostkreuz.

Der Bahnhof Zoo wird damit nach 15 Jahren auch tagsüber wieder an den Fernverkehr angeschlossen.

Mehr ICE-Sprinter zwischen Berlin und München

Neue Abendsprinter, die in München um 19:56 Uhr und in Berlin um 20:05 Uhr losfahren, verbinden beide Städte in unter vier Stunden Fahrzeit (mit Zwischenhalt nur in Nürnberg, Erfurt und Halle). Neu ist auch eine zusätzliche ICE-Fahrt am früh Morgen aus München über Augsburg, Nürnberg, Bamberg, Erfurt, Halle und Bitterfeld mit Ankunft in Berlin Hbf um 10:25 Uhr.

Häufiger nach Warnemünde

Von Anfang April bis Ende Oktober bietet die DB zusätzliche Fahrten zwischen Berlin, Rostock und Warnemünde an: Abfahrt ist um 5:35 Uhr ab Berlin Hbf, der Abendzug fährt um 19:56 Uhr von Warnemünde zurück nach Berlin Hbf (Ankunft 22:24 Uhr), mit Zwischenhalt jeweils in Oranienburg, Neustrelitz und Waren/Müritz. Mittags fährt ein Intercity ohne Zwischenhalt von Berlin nach Rostock und Warnemünde.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Neue Direktverbindung zwischen Berlin und Rügen

An Samstagen fährt vom 2. April bis 29. Oktober ein ICE um 7:46 Uhr von Berlin Hbf über Greifswald und Stralsund nach Binz auf Rügen. In umgekehrte Richtung gibt es vom 14. Mai bis 1. Oktober eine wöchentliche Verbindung samstags um 18:19 Uhr ab Binz.

Verbesserter Halbstundentakt Hamburg–Berlin

Zwischen Hamburg und Berlin bietet die DB künftig wieder 60 Fahrten pro Tag an. Dabei werden fast alle Fahrten auch weiter nach Erfurt/München beziehungsweise Dresden geführt. Neu sind die Fahrtmöglichkeiten um 17:51 Uhr ab Hamburg Hbf sowie ab Berlin Hbf um 20:06 Uhr.

Abendlicher ICE Dresden–Berlin

Künftig bietet die DB montags bis samstags um 19:16 Uhr ab Berlin Hbf eine schnelle ICE-Direktverbindung nach Dresden an. Auch auf der bestehenden Fahrt um 6:54 Uhr von Dresden nach Berlin Hbf und von dort um 9:06 Uhr weiter nach Hamburg kommt ein ICE statt des bisherigen IC zum Einsatz. Zwischenhalte in Wittenberge, Ludwigslust und Büchen.

Von MAZonline