Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Afrikanische Schweinepest in Brandenburg: Gefahrenzone eingerichtet
Brandenburg

Afrikanische Schweinepest in Brandenburg bestätigt: Wildschwein infiziert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 10.09.2020
ARCHIV - Ein Wildschwein streift am 06.04.2010 durch den Erlebniswald Trappenkamp (Kreis Segeberg).Das Wildschwein bleibt der Deutschen liebstes Wildgericht. Rund 10 600 Tonnen des Borstenviehs landeten zwischen April 2009 und März 2010 hierzulande auf den Tellern. Damit liegt Wildschwein zum zweiten Mal hintereinander an der Spitze, seit es das Reh überholte. Vom Rehfleisch wurden 8200 Tonnen verkauft. Das teilte der Deutsche Jagdschutzverband am Dienstag (30.11.2010) in Bonn mit. Foto: Carsten Rehder dpa/lno (zu dpa 0163 vom 30.11.2010) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit Quelle: dpa
Potsdam/Berlin

Der erste deutsche Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein aus dem Brandenburger Landkreis Spree-Neiße hat sich bestätig...