Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Angriffe auf Parteibüros in Brandenburg 2020 nicht nur gegen AfD
Brandenburg

Angriffe auf Parteibüros in Brandenburg 2020 gegen alle Pasteien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 05.02.2021
Die Polizei musste 2020 in Brandenburg 23 Mal zu Angriffen auf Parteibüros ausrücken.
Die Polizei musste 2020 in Brandenburg 23 Mal zu Angriffen auf Parteibüros ausrücken. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Im vergangenen Jahr hat es 23 Angriffe auf Parteibüros in Brandenburg gegeben - dabei waren anders als zuvor fast alle Parteien betroffen. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Andrea Johlige (Linke) hervor. Damit blieb die Zahl etwa gleich mit den Angriffen in den Vorjahren. 2019 waren es 26, 2018 noch 24 und 2017 demnach 26 Angriffe.

Allerdings hat sich das Ziel geändert: Wurden in den vergangenen Jahren häufig Parteibüros der AfD angegriffen - allein 2019 waren es zwei Drittel der insgesamt 26 Anschläge - traf es 2020 fast alle Parteien. Allein im vierten Quartal richteten sich Angriffe jeweils einmal gegen Grüne, SPD, CDU und FDP, zwei Mal waren Büros der Linken betroffen, drei Mal Büros der AfD.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Erschreckende Zahl

Zu den Angriffen 2020 zählte eine Schmiererei an der Hauswand der CDU in Brandenburg an der Havel am 19. November sowie eine beschmierte Fensterscheibe des Parteibüros der Linken in Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) am 10. November 2020.

Die Zahl aus dem vergangenen Jahr sei weiterhin erschreckend, sagte Linken-Abgeordnete Johlige. „Politische Auseinandersetzung darf nicht mit Gewalt geführt werden“, sagte sie.

Von RND/dpa