Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Weniger Arbeitskräfte wegen Corona – Brandenburger Tierhalter setzen auf Solidarität
Brandenburg Weniger Arbeitskräfte wegen Corona – Brandenburger Tierhalter setzen auf Solidarität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:34 22.03.2020
18.03.2020, Brandenburg, Neuruppin: Ein Landwirt lockert den Boden auf einem Acker unweit von Neuruppin auf. Aufgrund der Corona-Krise fallen auch bei Landwirten Arbeitskräfte aus. Quelle: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/ZB
Anzeige
Potsdam

Die Brandenburger Tierhalter setzen in der Corona-Krise jetzt auf die Solidarität der Betriebe untereinander. „Tiere können nicht im Homeoffice betreut werden“, sagte Lars Schmidt, Mitglied des Vorstandes des Landesbauernverbandes und selbst Milchviehalter im Havelland, am Sonntag. Kühe müssten täglich gefüttert und gemolken werden. Dazu benötigten Jungtiere Betreuung.

Weniger polnische Erntehelfer

„Wenn bei einem Landwirt Mitarbeiter ausfallen, weil sie in Quarantäne sind, werden Kollegen helfen“, ist sich Schmidt sicher. Schon jetzt sei in Betrieben entlang der Oder an der deutsch-polnischen Grenze zu spüren, dass polnische Erntehelfer fehlten. Viele pendelten aus ihren Heimatorten zur Arbeit nach Brandenburg. Aufgrund der Ansteckungsgefahr würden es weniger. In Gesprächen mit seinen Berufskollegen spüre er die Sorge vor der Zukunft.

Anzeige

Der Landesbauernverband hat unterdessen Menschen, deren Einkommen aufgrund der Corona-Krise ausfällt, angeboten, neue Verdienstmöglichkeiten in der Landwirtschaft ins Auge zu fassen. Vielerorts suchten Landwirte Helfer. Interessierte könnten sich auf www.saisonarbeit-in-deutschland.de über Möglichkeiten informieren.

Hilfe-Portal für Landwirte

Auch auf Bundesebene gibt es Projekte, die Landwirte in schwierigen Corona-Zeiten unterstützen sollen. Der Bundesverband der Maschinenringe hat in Kooperation mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie dem Deutschen Landwirtschaftsverlag eine Plattform erstellt, die Landwirten dabei helfen soll, Arbeitskräfte zu finden. Die Website www.daslandhilft.de soll am Montag um zwölf Uhr live geschaltet werden.

Wer keine Anzeichen einer Coronavirus-Infektion zeigt, nicht zu einer Risikogruppe gehört und in den letzten 14 Tagen nicht in einem Risikogebiet unterwegs war, kann sich auf dieser Internetseite einen Überblick über aktuell verfügbare Stellen verschaffen.

Lesen Sie dazu auch:

Von dpa/MAZonline

Anzeige