Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Nach Blitz und Donner: Jetzt kommt der Sommer nach Brandenburg
Brandenburg Nach Blitz und Donner: Jetzt kommt der Sommer nach Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:48 22.07.2019
Abkühlung ist bei Hitze dringend notwendig - diese Woche steigen die Temperaturen wieder. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Potsdam

In Brandenburg kann es ab Mitte kommender Woche wieder richtig warm werden. Die Temperaturen steigen auf 27 bis 31 Grad, wie der Deutsche Wetterdienstes (DWD) am Sonntag auf Anfrage mitteilte. Am Mittwoch werden bei viel Sonnenschein bis zu 34 Grad erwartet.

Woche beginnt bewölkt

Zum Wochenstart müssten sich die Brandenburger aber in Geduld üben, hieß es weiter vom DWD. Am Montag ist es nach den Angaben zunächst heiter, dann ziehen am Vormittag vom Norden her viele Wolken auf. Von der Prignitz bis zur Uckermark sind am Montagnachmittag und am Abend etwas Regen möglich. Am Dienstag ist es laut DWD zwischen Uckermark und Niederlausitz noch wolkig bis stark bewölkt. Ab dem Mittag kommt auch dort die Sonne raus.

Waldbrandgefahr steigt wieder

Mit der Trockenheit nimmt auch im Land die Waldbrandgefahr wieder zu. Am Sonntag lag die höchste aktuelle Waldbrandgefahrenstufe in der Uckermark bei 2. Im Rest des Landes herrschte die niedrigste Stufe 1. Bei sehr hoher Gefahr wird die 5 ausgerufen.

Brände, Unfall, Wasserschaden

Nach den zum Teil starken Gewittern in der Nacht zu Sonntag musste die Feuerwehr zu zwei Bränden nach Blitzeinschlägen ausrücken. Ansonsten sei das Land glimpflich davon gekommen und es habe keine größeren Einsätze gegeben, sagte ein Sprecher des Lagezentrums des Polizeipräsidiums.

Blitzeinschläge

In dem Ort Frankenhain bei Schlieben (Elbe-Elster) schlug nach den Angaben der Blitz in ein Einfamilienhaus ein. Zwei der fünf Bewohner wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

In Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) brannte der Dachstuhl eines Doppelhauses nach einem Blitzeinschlag. Alle fünf Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen und kamen bei Nachbarn unter. Verletzt wurde nach den Angaben niemand.

Von RND/dpa

Ein Kurierfahrer der eine Kaffeemaschine aus einem Paket klaut, Einbrecher die gleich einen ganzen Zigarettenautomaten aus einem Hotel entwenden oder Wahlplakate der AfD auf Abwegen, die Polizei hatte am Wochenende mit zahlreichen Diebstählen zu tun.

21.07.2019

Die einstige Chefin der Treuhandanstalt, Birgit Breuel, hat Fehler bei der Privatisierung der ostdeutschen Wirtschaft eingeräumt. „Natürlich haben wir Fehler gemacht. Das war sehr bitter“, sagte die 81-Jährige.

21.07.2019

Meteorologie-Unternehmer Jörg Kachelmann und der Potsdamer Klima-Forscher Stefan Rahmstorf sind einander schon länger in leidenschaftlicher Abneigung verbunden. Jetzt beharken sie sich erneut – und rufen sogar den Potsdamer OB Mike Schubert (SPD) auf den Plan.

22.07.2019