Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg A 115 wird wegen Sprengungen gesperrt
Brandenburg A 115 wird wegen Sprengungen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 04.03.2019
Ein Arbeiter räumt an der Ausfahrt Hüttenweg der Autobahn A 115. Hier wird es in den kommenden Wochen wieder eng. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Autofahrer müssen in den kommenden Wochen mit Behinderungen auf der Stadtautobahn 115 zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee rechnen.

Sprengung immer mittwochs

Wie die Polizei am Montag mitteilte, sollen jeweils mittwochs (6., 20. und 27. März sowie 3. und 10. April) gegen 10 Uhr Großsprengungen zur Munitionsvernichtung auf dem Sprengplatz Grunewald durchgeführt werden.

Deshalb wird die Autobahn zwischen den beiden Anschlussstellen dann kurzzeitig gesperrt. Betroffen ist außerdem der Kronprinzessinnenweg. Dieser wird zeitgleich mit der Stadtautobahn für den Radverkehr gesperrt.

Bereits im April und November 2018 war die Avus wegen der Vernichtung von Munition mehrfach zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Spanischer Allee gesperrt worden.

Von MAZonline/dpa