Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg BMW überschlägt sich auf A 10-Auffahrt
Brandenburg BMW überschlägt sich auf A 10-Auffahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 28.12.2019
Am Freitagabend kam es auf der A10 bei Potsdam-Nord zu einem schweren Verkehrsunfall. Quelle: Julian Strähle
Potsdam

Am Freitagabend ist bei Potsdam-Nord, an der Auffahrt zur A 10 ein BMW über die Leitplanke geschossen, mit einem Baum kollidiert und hat sich anschließend überschlagen. Auf dem Beifahrersitz des Unfallwagens muss einen Schutzengel Platz genommen haben: Der Fahrer wurde nur leicht verletzt und selbst das Auto wurde nur leicht beschädigt.

Am Freitagabend kam es auf der A10 bei Potsdam-Nord zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gleich mehrere Anrufer informierten die Feuerwehren aus dem bereich Potsdam, dass sich an der Autobahnauffahrt Potsdam-Nord ein Auto überschlagen haben sollte. Als die Rettungskräfte eintrafen, fanden sie tatsächlich einen BMW neben der Fahrbahn. Für die Rettungsmaßnahmen wurde die Autobahnauffahrt vorübergehend voll gesperrt. Der Fahrer des Unfallwagens wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Mehr Nachrichten aus Potsdam lesen:

Assel, Tsuki und Charlotte: So heißen die Potsdamer Kinder im Jahr 2019

Krankenkasse zahlt nicht für die kleine Fiona

Von RND/pas

US-Elektroautohersteller Tesla will eine Fabrik in Brandenburg bauen. Kommen weitere Unternehmen ins Land? Von der Infrastruktur her sind die Bedingungen in Brandenburg gut, meint Verkehrsminister Beermann. Brandenburgs Wirtschaftsminister Steinbach erwartet von der Tesla-Ansiedlung jedenfalls positive Auswirkungen für die gesamte Region

28.12.2019

Die Zahl entlaufener Tiere dürfte zum Jahresende steigen – vor allem wegen der Knallerei an Silvester. „Durch die entstehende Angst flüchten viele“, heißt es beim Landestierschutzverband Brandenburg.

28.12.2019

Historische Gebäude, Kitas und Schulen sowie soziale Angebote: Mit rund 99 Millionen Euro haben Bund und Land in diesem Jahr 77 Städte und Gemeinden in Brandenburg unterstützt.

27.12.2019