Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Baerbock und Scholz zum Wahl-Endspurt in Potsdam
Brandenburg

Baerbock und Scholz werben um letzte Stimmen in Potsdam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 25.09.2021
Baerbock und Scholz suchen das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern
Baerbock und Scholz suchen das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern Quelle: Monika Skolimowska / dpa und Soeren Stache / dpa
Anzeige
Potsdam

Noch ein Tag, dann steht die Bundestagswahl an. Morgen können alle wahlberechtigten Brandenburger, die noch nicht per Briefwahl gewählt haben, ihre Stimmen abgeben. Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin der Grünen, war am Sonnabend vor der Wahl nochmal auf Potsdams Straßen unterwegs. Auch SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der im selben Wahlkreis wie Baerbock um ein Direktmandat wirbt, suchte den Kontakt mit den Bürgern in Potsdam.

Ein letztes Mal um Stimmen werben

In der sehr belebten Fußgängerzone warb Baerbock um Stimmen. Von Passanten bekam sie viel Zustimmung zur Klimapolitik der Grünen. Vor allem Touristen nutzten die Gelegenheit und baten um ein Selfie. Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt.

Baerbock zum Wahl-Endspurt Quelle: Monika Skolimowska / dpa

Bei dem Treffen mit den Bürgern sagte die Grünen-Kanzlerkandidatin, dass sie sich sich bislang keinen Kopf über eine mögliche Koalition nach der Bundestagswahl zerbrechen will. „Ich mache bis zur letzten Minute Wahlkampf“, sagte sie am Samstag in Potsdam. Eine echte Erneuerung gebe es nur mit starken Grünen. Sie beteilige sich nicht an den Gedankenspielen anderer. Sie wolle den letzten Tag vor der Stimmabgabe mit den Potsdamern ins Gespräch kommen.

Scholz bekräftigt Wunsch nach Koalition mit den Grünen

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat seinen Wunsch nach einer Koalition mit den Grünen bekräftigt. „Das ist meine Lieblingskoalition“, sagte Scholz am Samstag auf seinem letzten Termin vor der Bundestagswahl in seinem Wahlkreis in Potsdam. An die Wähler appellierte er, mit ihrer Stimme dafür zu sorgen, dass die SPD ein starkes Ergebnis erziele. Die Regierung wolle er dann mit Ministern besetzen, die das auch gut können, sicherte er auf eine entsprechende Frage zu. „Je zur Hälfte Männer und Frauen“, sagte er.

Olaf Scholz spricht während einer Wahlkampfveranstaltung in seinem Wahlkreis 61 auf dem Stadtplatz im Wohngebiet Am Schlaatz. Quelle: Soeren Stache / dpa

Scholz im Dialog mit den Bürgern

In dem Neubaugebiet stellte er sich den Fragen der Bürger. Die Themen reichten von Angleichung der Ost-Renten an das West-Niveau („der letzte Schritt in der Angelegenheit folgt“), über Personalmangel in der Pflege („ordentliche Bezahlung erforderlich“) bis zum Wahlalter bereits ab 16 („sollte deutschlandweit gesenkt werden“).

FDP-Chef Christian Lindner hatte sich am Freitag erneut für ein Regierungsbündnis mit Union und Grünen ausgesprochen.

Von MAZonline / dpa