Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bauarbeiten am Berliner Hauptbahnhof dauern bis zum 21. Oktober
Brandenburg Bauarbeiten am Berliner Hauptbahnhof dauern bis zum 21. Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 10.10.2019
Die Bauarbeiten am Hauptbahnhof dauern noch bis zum 21. Oktober. Quelle: imago images/Jochen Tack
Berlin

Wegen zusätzlicher Bauarbeiten kommt es am Berliner Hauptbahnhof noch bis zum 21. Oktober zu Einschränkungen im Zugverkehr. Einzelne Züge des RE 2 zwischen Wismar/Wittenberge und Cottbus sowie des Interregio zwischen Berlin und Hamburg werden über den Bahnhof Gesundbrunnen umgeleitet, wie die Bahn am Mittwoch mitteilte.

Diese Züge werden über Gesundbrunnen umgeleitet

Die Züge des Intercity von Amsterdam nach Berlin fahren ebenfalls über Gesundbrunnen. Die Züge der RB 21 und 22 aus Wustermark und Königs Wusterhausen enden bereits in Charlottenburg und nicht am Bahnhof Friedrichstraße. Alle anderen Züge sollen ab dem 14. Oktober aber wieder nach Plan fahren.

Bahn testet Prototypen im Gleisunterbau

Seit dem 10. September ist die Strecke zwischen Zoologischer Garten und Hauptbahnhof für den Fern- und Regionalverkehr gesperrt. Grund für die Unterbrechung: Die Bahn testet im Gleisunterbau zwei neue Prototypen. Seit Eröffnung des Bahnhofs 2006 gab es immer wieder Schäden an den bislang einbetonierten Stahlgerüsten.

Von MAZonline

In Frankfurt (Oder) hat sich offenbar ein Familiendrama ereignet. Die Obduktionen der am Montag tot aufgefundenen Männer haben ergeben, dass der 52 Jahre alte Sohn zunächst seinen Vater (83) und anschließend sich selbst getötet hat. Zum Motiv sei laut Staatsanwaltschaft bisher nichts bekannt.

09.10.2019

Eine „Menschheitsherausforderung“ sei der Klimawandel, sagt Kanzlerin Merkel. Das sehen auch viele so, die derzeit für einen entschlosseneren Kampf gegen die Erderwärmung auf die Straße gehen. Wie positioniert sich die künftige Landesregierung?

09.10.2019
Brandenburg Aktion von Berliner Lebensmittelrettern - Verschwendung von Lebensmitteln beginnt auf dem Acker

In großem Stil landen noch genießbare Lebensmittel in Deutschland in der Tonne. Eine Aktion von Berliner Lebensmittelrettern auf einem märkischen Kartoffelacker zeigt, dass bei Gemüse ein großer Teil gar nicht erst geerntet wird.

09.10.2019