Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Betrunkener Bahnfahrer ohne Ticket stellt sich bewusstlos
Brandenburg Betrunkener Bahnfahrer ohne Ticket stellt sich bewusstlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 10.01.2020
Symbolbild Quelle: dpa
Berlin/Ludwigslust

Wegen eines betrunkenen Randalierers, der sich schließlich bewusstlos stellte, hat sich ein ICE von Berlin nach Hamburg um eine halbe Stunde verspätet. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, hatte sich der Mann am Donnerstagabend geweigert, sein Ticket vorzuzeigen. Zudem soll er einen mitreisenden Polizisten und einen Bundeswehrangehörigen getreten haben. Diese brachten den 23-Jährigen den Angaben nach zu Boden, während die Polizei zum Bahnhof Ludwigslust gerufen wurde.

Der Notarzt musste kommen

Doch das reichte nicht: Weil sich der Randalierer bewusstlos stellte, habe auch der Notarzt kommen müssen. Dieser enttarnte den Trick jedoch - dem Mann habe nichts gefehlt, hieß es. Eine spätere Blutentnahme ergab einen Alkoholwert von 1,91 Promille. Es wurden Ermittlungen wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Von RND/dpa

Die Internationale Grüne Woche in Berlin wirft ihre Schatten voraus. In diesem Jahr präsentieren sich 1800 Aussteller aus mehr als 70 Ländern. Neu konzipiert wurde die Brandenburg-Halle, in der die Besucher 70 Stände erwarten. Der Trend: Noch mehr regionale Produkte und noch mehr Bio.

10.01.2020

Die Wintervogel-Zählung des Nabu hat begonnnen. Noch bis zum Sonntag sind Naturfreunde aufgerufen, jeweils eine Stunde lang zu zählen. Die „Stunde der Wintervögel“ ist laut Nabu Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmach-Aktion.

10.01.2020

Die Berlkönig-Flotte der BVG soll spätestens am Jahresende komplett emissionsfrei fahren. Das teilte des Verkehrsunternehmen mit. Von den 185 Kleinbussen ist bereits jetzt mehr als die Hälfte mit Strom unterwegs.

10.01.2020