Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg MAZ lädt zum TV-Duell der SPD-Vorsitz-Kandidaten
Brandenburg MAZ lädt zum TV-Duell der SPD-Vorsitz-Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 13.11.2019
Die Kandidatenpaare Olaf Scholz und Klara Geywitz sowie Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken (v.l.) stellen sich am 18. November den Fragen der MAZ-Leser.
Die Kandidatenpaare Olaf Scholz und Klara Geywitz sowie Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken (v.l.) stellen sich am 18. November den Fragen der MAZ-Leser. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Wer kann die SPD aus der Krise führen? Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) setzt auf das Potsdamer Duo Olaf Scholz und Klara Geywitz: „Ich verspreche mir von beiden eine auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtete Politik“, sagt der märkische Landesvorsitzende. Sie seien überzeugte Sozialdemokraten, die mit Augenmaß und Herz arbeiteten.

In einer Stichwahl treten in den kommenden Wochen zwei grundverschiedene Bewerberteams gegeneinander an: die Groko-Befürworter Scholz und Geywitz gegen die Groko-Skeptiker Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken. Vom 19. bis 29. November können rund 425.000 SPD-Mitglieder –davon knapp 6300 aus Brandenburg –noch einmal abstimmen, wer ihre Partei künftig führen soll.

Phoenix überträgt live

Der 18. November könnte dabei als Entscheidungshilfe dienen: In einer Sonderausgabe des Polit-Talks „Berliner Salon“ vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) stellen sich die beiden Bewerber-Duos kritischen Fragen – auch von Ihnen.

Die MAZ lädt 10 Leser herzlich zu der Veranstaltung ein (Anreise individuell). Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns einfach bis zum Freitagmittag (15.11., 12 Uhr) eine Email mit Ihrer Frage an chefredaktion@maz-online.de, Betreff: „SPD-Duell“. Die Gewinner werden zeitnah ausgelost und benachrichtigt.

Die Veranstaltung findet im Atrium der Bundespressekonferenz statt und beginnt am Montag (18.11.) um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr). Der TV-Sender Phoenix überträgt live bis 21 Uhr. Danach geht es im Livestream auf RND.de weiter bis 22 Uhr. Die Moderation übernehmen RND-Vize-Chefredakteur Gordon Repinski und Julia Grimm von Phoenix.

Lesen Sie dazu auch:

Von MAZonline