Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Aktivisten fordern Stunden-Takt für Bahnhöfe in Brandenburg
Brandenburg

Brandenburg: Aktivisten fordern Stunden-Takt für Bahnhöfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 31.05.2021
An Bahnhöfen in Brandenburg sollen stündliche Züge halten, fordern Aktivisten.
An Bahnhöfen in Brandenburg sollen stündliche Züge halten, fordern Aktivisten. Quelle: Soeren Stache/dpa
Anzeige
Brandenburg

Zum 25. Jahrestag der Wiedereröffnung des brandenburgischen Kleinbahnhofs Dannenwalde bei Gransee haben Aktivisten deutliche Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr gefordert. In Brandenburg müsse ein Stundentakt für alle Bahnhöfe eingeführt werden, erklärten die Vereine „FUSS“ und „UMKEHR“ am Montag in Gransee. Alle Landtagsabgeordneten der Regierungskoalition seien angeschrieben worden, um sie an die Koalitionsvereinbarung zu erinnern, einen mindestens einstündigen Takt im Regionalverkehr an allen Bahnhöfen einzurichten.

Das Anliegen werde derzeit von mehr als 80 Bürgermeistern, Gemeindevertretern, Gewerbetreibenden, Kulturschaffenden, Sozialeinrichtungen und Vereinen im Einzugsgebiet des Bahnhofes unterstützt, hieß es. Wer Einwohner, Pendler und Touristen zum Umstieg vom Auto auf die Bahn veranlassen möchte, müsse die Halte in der Region ausbauen und den Takt verdichten, wie dies auch die „Mobilitätsstrategie 2030“ der Landesregierung beabsichtige. Dies gelte besonders für wichtige Strecken wie die Nordbahn Berlin-Ostsee.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Bahnhof Dannenwalde wurde den Angaben zufolge nach Protesten am 2. Juni 1996 als einziger von 92 im Jahr davor stillgelegten Bahnhöfen wieder in Betrieb genommen. Aus der damals erfolgreichen „Großen Koalition für den kleinen Bahnhof Dannenwalde“ sei der Verein Umweltbahnhof Dannenwalde (UBD) mit heute mehr als 50 Mitgliedern hervorgegangen, hieß es. Der denkmalgeschützte Bahnhof sei vom Verein in Eigenarbeit instandgesetzt, die technische Infrastruktur modernisiert worden. Derzeit gibt es dort bei der Bahn einen Zwei-Stunden-Takt.

Von RND/dpa