Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Arbeitslosigkeit im November im Brandenburg weiter gesunken
Brandenburg

Brandenburg: Arbeitslosigkeit im November 2021 weiter gesunken

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 30.11.2021
Die Zahl der Arbeitslosen in Brandenburg ist im November erneut gesunken.
Die Zahl der Arbeitslosen in Brandenburg ist im November erneut gesunken. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Anzeige
Berlin

Die Zahl der Arbeitslosen in Brandenburg ist weiter gesunken. Im November waren noch 70 200 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 1100 weniger als im Oktober, wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte. Vor einem Jahr waren noch knapp 10 000 Menschen mehr ohne Job. Die Arbeitslosenquote liegt nun noch bei 5,2 Prozent. Im November 2020 waren es noch 6 Prozent gewesen.

„Der positive Trend am Arbeitsmarkt hat in der Region auch im November angehalten“, sagte die Berlin-Brandenburger Agenturleiterin Ramona Schröder. Nach einem kräftigen Anstieg der Arbeitslosenzahlen hatte Brandenburg schon im Spätsommer das Vor-Corona-Niveau wieder erreicht.

Kurzarbeit geht weiter zurück

Auch die Kurzarbeit ist weiter zurückgegangen. Nach den jüngsten verfügbaren Daten waren im August noch 1,8 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Kurzarbeit, knapp 16 000 Menschen.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen - und alle Infos zur Corona-Pandemie. Täglich von der Chefredaktion in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nicht in die Arbeitslosenzahl gehen Erwerbslose ein, die beispielsweise in Weiterqualifizierungen stecken oder die kurzfristig arbeitsunfähig sind. Rechnet man sie hinzu, sind 93 100 Frauen und Männer in Brandenburg ohne Arbeit. Diese sogenannte Unterbeschäftigung sank leicht verglichen mit Oktober und liegt nun um knapp 11 000 unter dem Wert des Vorjahresmonats.

Von RND/dpa