Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Drohen jetzt wieder Waldbrände in Brandenburg?
Brandenburg Drohen jetzt wieder Waldbrände in Brandenburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 01.06.2019
Archivbild Quelle: Julian Stähle
Herzberg (Elster)

Angesichts des trockenen Wetters hat die Gefahr von Waldbränden in Brandenburg zugenommen. Für den Landkreis Elbe-Elster galt am Samstag die höchste Warnstufe und damit eine sehr hohe Gefahr, wie das Umweltministerium im Internet mitteilte. Eine hohe Gefahr bestand demnach für den Kreis Oberspreewald-Lausitz, der ebenfalls im Süden des Landes liegt.

Weiterlesen: Das bedeuten die Waldbrandgefahrenstufen

Für acht Kreise und die Städte Potsdam, Cottbus und Brandenburg/Havel galt eine mittlere Waldbrandgefahr, während die Gefahr in vier Kreisen und in der Stadt Frankfurt (Oder) gering war. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet bis Montag eine noch steigende Waldbrandgefahr.

Zu mehr als 470 Waldbränden mussten Brandenburgs Feuerwehrleute 2018 ausrücken. Die größten Einsätze im Überblick.

Der Sonntag wird seinem Namen nach der Vorhersage der DWD-Wetterforscher treu sein: Die Experten erwarten für Brandenburg viel Sonnenschein neben harmlosen Schleierwolken. Die Temperaturen sollen auf bis zu 32 Grad steigen.

Montag bis zu 33 Grad

An diesem Montag ist es zunächst heiter und trocken, am Nachmittag und Abend zeigen sich laut Vorhersage zunächst im Nordwesten immer mehr Wolken. Die Temperaturen erreichen bis zu 33 Grad. In der Nacht zum Dienstag sind im Nordwesten einzelne Schauer und Gewitter möglich. Am Dienstag soll es bei bis zu 30 Grad wolkig sein, teils heiter, dabei meist trocken. Örtlich sind Schauer und Gewitter nicht ausgeschlossen.

Mehr zum Thema: Neue digitale Waldbrandschutzkarte für Brandenburg

Von RND/dpa