Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburger entfachen Social-Media-Hype
Brandenburg Brandenburger entfachen Social-Media-Hype
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:27 30.05.2014
Das heftig.co-Prinzip: süße Tierchen und gewichtige Schlagzeilen. Quelle: Screenshots heftig.co
Anzeige
Potsdam

Verlockende Schlagzeilen, rührselige Geschichten, unterschwellige Du-kannst-das-auch-Botschaften: Solche Wohlfühl-Nachrichten haben den Brandenburgern Michael Glöß, 35, und Peter Schilling, 39, im Internet zu einem ertragreichen Geschäftsmodell verholfen.

In der Gunst der Nutzer sozialer Netzwerke hat heftig.co selbst etablierte Nachrichtenseiten wie Spiegel Online und Bild.de übertrumpft – in knapp sechs Monaten und mit nur 100 Beiträgen. Die Schmonzetten beginnen typischerweise so: „Er ist 283 kg schwer und Alkoholiker. Dann chattet er mit jemandem und sein Leben stellt sich auf den Kopf.“ Wer dann auf den dicken Mann klickt und nach dem Runterscrollen einen entleibten Marathonläufer entdeckt, hat es nicht mehr weit bis zum Glauben an eine bessere Welt. Das kommt an auf Facebook, Twitter & Co., wo sich Katzenbabybilder und überfrachtete Schlagzeilen besonders gut verkaufen.

Anzeige

Unternehmen setzte sogar Kopfgeld auf die "heftig.co"-Macher aus

Das haben die Potsdamer Betriebswirtschaftslehre-Absolventen Glöß und Schilling bestens verstanden. Aber ihre Idee ist nicht neu. Um die beschränkte Aufmerksamkeit der nervösen Nutzer balgen sich unzählige englischsprachige Plattformen mit seichten, oft abgestandenen, aber stets hübsch aufgemachten Geschichten. Von denen ließen sich Glöß und Schilling äußerst großzügig inspirieren, was ihnen den Vorwurf einbrachte, fremde Inhalte zu klauen.

Doch die heftig.co-Macher sehen sich selbst eher als Kuratoren denn als Urheber. „Im Gegensatz zu anderen Medien erreichen wir unsere Leser mit sehr emotionalen Themen und sensibilisieren sie für die kleinen erstaunlichen Begebenheiten des Alltags“, erklärt Schilling, der in Brandenburg an der Havel geboren ist und den Beetzsee für Wakeboard-Ausflüge schätzt. Sein Kumpane Glöß, aufgewachsen in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark), sagt: „Unser Ziel ist es, dass jeder Artikel seine Leser mit einem guten Gefühl entlässt.“

Mit Startups haben Glöß und Schilling Erfahrung

Michael Glöß (l.), Peter Schilling Quelle: Quelle: Zauritz
  • Das heftig.co-Prinzip soll ihnen neben viel Respekt monatlich bis zu sechsstellige Werbeeinnahmen eingebracht haben, schätzte ein Hamburger Medienunternehmen, das sogar ein Kopfgeld auf die lange unbekannten Macher aussetzte – bis sich Glöß und Schilling schließlich offenbarten.
  • Inspiriert wurde heftig.co durch englischsprachige Plattformen wie Viralnova, Upworthy und Buzzfeed. Inhalte sind aus dem Netz zusammengesuchte Anekdoten, Bilder, Videos.
  • DS Ventures heißt die Potsdamer Firma von Michael Glöß und Peter Schilling, die neuerdings auch im Impressum von heftig.co vermerkt ist.
  • Mit Startups haben die beiden Brandenburger Erfahrung. So gründete Glöß den Nachtlebenführer Cojito.de, Schilling initiierte das Rezeptportal Kochmeister und führt den Urheberschutz-Dienstleister PriorMart.
  • Stichwort Urheberrecht: Kritiker halten das großzügige Teilen fremder Inhalte auf heftig.co für illegal.

Von Bastian Pauly

Brandenburg Brandenburger Kommunen warten auf Volkszählungsentscheidung - Widerspruch gegen die Volkszählung
29.05.2014
Brandenburg Brala lockt mit Tier, Technik, Kulinarik und Show - Ackerhelden zum Anfassen
30.05.2014
Brandenburg Am 1. Juni tritt neues Sorbengesetz in Kraft - Mehr Sorbisch in Kitas
29.05.2014