Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg: Bonus für Beschäftigte in der Altenpflege
Brandenburg

Brandenburg: Pflege-Bonus für Beschäftigte in der Altenpflege

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 27.08.2020
Angestellte in der Altenpflege in Brandenburg erhalten eine Bonuszahlung. Quelle: Tom Weller/dpa
Anzeige
Potsdam

In Brandenburg erhalten Beschäftigte aus der Altenpflege für ihre Arbeit in der Corona-Krise jetzt wie zuvor versprochen zusätzlich Geld. Mehr als vier Fünftel der rund 1500 berechtigten Pflegeeinrichtungen im Land haben den Antrag auf den Pflegebonus für ihre Beschäftigten gestellt, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte. Konkret sind es 1275.

Je nach Einsatz und Arbeitszeit erhalten Beschäftigte in der Altenpflege einmalig bis zu 1500 Euro zusätzlich. Der Bundesanteil zum Pflegebonus von bis zu 1000 Euro sei am 15. Juli an die Arbeitgeber ausgezahlt worden. Die meisten Beschäftigten sollen das Geld bis Ende August auf dem Konto haben.

Anzeige

Im Dezember soll dann automatisch der Landesanteil von weiteren 500 Euro an die Arbeitgeber ausgezahlt werden, wie es weiter hieß. Noch bis zum 15. November können die Einrichtungen für ihre Beschäftigten den Antrag auf den Bonus stellen.

Bonus für Voll- und Teilzeitbeschäftigte in der Altenpflege

„Alle Beschäftigte in der Altenpflege leisten tagtäglich einen wertvollen Dienst für die gesamte Gesellschaft. Sie verdienen mehr Anerkennung“, so Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher. Die Arbeitgeber stünden in der Verantwortung, gute Arbeitsbedingungen und bessere Verdienstmöglichkeiten in der Pflege zu schaffen. „Pflegekräfte müssen endlich dauerhaft von besserer Bezahlung profitieren“, sagte die Grünen-Politikerin.

Das Land hatte sich im Mai dafür entschieden, den vom Bund beschlossenen Pflegebonus von 1000 Euro je Arbeitnehmer um weitere 500 Euro aufzustocken. Dafür sollen rund vierzehn Millionen Euro aus dem Corona-Rettungsschirm des Landes fließen. Anspruch auf die Prämie haben Voll- und Teilzeitbeschäftigte in der Altenpflege, vorausgesetzt sie haben im Zeitraum vom 1. März 2020 bis einschließlich 31. Oktober 2020 für mindestens drei Monate in einer oder für eine Pflegeeinrichtung gearbeitet. Auch Auszubildende, Freiwilligendienstleistende, Helfer im freiwilligen sozialen Jahr, Leiharbeiter sowie Mitarbeitende in Servicegesellschaften haben Anspruch auf die Prämie.

Von dpa

Verfassungsschutz-Chef bestätigt Liste - Das sagt Kalbitz zur HDJ-Mitgliedsnummer
27.08.2020