Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg: Zoll geht gegen Schwarzarbeit vor
Brandenburg Brandenburg: Zoll geht gegen Schwarzarbeit vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 13.03.2015
Der Zoll unternimmt auch Razzien auf Baustellen. Quelle: dpa
Potsdam

Das Hauptzollamt Potsdam hat im vergangenen Jahr 641 brandenburgische Arbeitgeber in allen Branchen auf Schwarzarbeit gefilzt. Es wurden 326 Straf- und 258 Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Schadenssumme lag bei 15 Millionen Euro. Das gab das Hauptzollamt Potsdam in seiner Bilanz für 2014 am Freitag bekannt. Zudem wurden rund 4500 Arbeitnehmer in allen Branchen überprüft. Rund 1700 Strafverfahren wurden abgeschlossen: mit Geldstrafen von fast 250.000 Euro und Freiheitsstrafen von 177 Monaten.

Auch gegen Schmuggler waren die Zollfahnder erfolgreich. Rund 148.000 gefälschte Markenartikel sind im vergangenen Jahr sichergestellt worden. Die Zahl der Verstöße habe sich zwar verringert, der Wert der Waren im Jahresvergleich aber mit 2,3 Millionen Euro verdreifacht, so das Hauptzollamt.

Auf den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld wurden außerdem 28 vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen beschlagnahmt. Darunter waren Korallen, Kaviar sowie Produkte aus Schlangenhaut oder Elfenbein. 31-mal fanden die Fahnder Drogen, insgesamt 22,4 Kilogramm.

Zum Einsatzgebiet der 710 Mitarbeiter des Hauptzollamtes Potsdam gehören die beiden Flughäfen, die Städte Potsdam und Brandenburg/Havel sowie die Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Havelland, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming und Teile von Dahme-Spreewald.

MAZonline

Brandenburg Woidke glaubt, dass Flughafen noch teurer werden könnte - BER-Aufsichtsrat gibt 1,1 Milliarden frei

In den BER sollen weitere 1,1 Milliarden Euro fließen. Das haben am Freitag die Mitglieder des Aufsichtsrates bekannt gegeben. Damit wird das Projekt auch für den Steuerzahler immer teurer. Mit der Entscheidung konnte ein Baustopp abgewendet werden. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke glaubt, dass das Projekt noch mehr Geld kosten wird.

13.03.2015

Mit Warnstreiks in Brandenburg und Sachsen haben rund 1200 Vattenfall-Beschäftigte am Freitag in den laufenden Tarifverhandlungen noch einmal Druck auf die Arbeitgeber gemacht. Denn noch gehen die Vorstellungen darüber, um wie viel Prozent das Gehalt steigen soll, weit auseinander.

13.03.2015
Brandenburg Konzept von Vorgängerin Martina Münch wird überarbeitet - Minister Baaske kassiert Schulamtsreform

Bildungsminister Günter Baaske (SPD) kassiert die umstrittene Schulamtsreform seiner Vorgängerin und Parteikollegin Martina Münch. Nach MAZ-Informationen soll eine Steuerungsgruppe aus Ministeriumsmitarbeitern und Experten eingesetzt werden, die die Reform auf den Prüfstand stellen und die Schulaufsicht im Land nach nur einem Jahr neu ordnen soll.

15.03.2015