Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandstiftung in Mehrfamilienhaus – Sachschaden bis zu 20.000 Euro
Brandenburg Brandstiftung in Mehrfamilienhaus – Sachschaden bis zu 20.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 22.03.2020
Am Samstag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz in Brandenburg an der Havel gerufen. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Am frühen Samstagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt Brandenburg an der Havel zu einem Brand. Das Feuer war nach Informationen der Polizei im Hausflur im Erdgeschoss ausgebrochen und ging auf Gegenstände wie mehrere Kinderwagen, auf einen Rollstuhl und Fahrräder über. Diese wurden zerstört, bevor die Feuerwehr den Brand löschen konnte.

Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. Nur eine Wohnung musste als unbewohnbar erklärt werden, aufgrund einer zu hohen Schadstoffbelastung. Die betroffene Mieterin habe eine Ersatzwohnung erhalten.

Anzeige

Zeugen gesucht

Bei dem Brand entstand laut Polizei ein Sachschaden von etwa 15.000 bis 20.000 Euro. Es wird davon ausgegangen, dass das Feuer mit Absicht gelegt wurde und eine Strafanzeige wegen schwerer Brandstiftung wurde erstellt. Die Polizei bittet Zeugen darum, sich bei der Polizeiinspektion Brandenburg an der Havel unter der Telefonnummer 03381/560-0 zu melden.

Von MAZonline