Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg braucht mehr Lehrstellen
Brandenburg Brandenburg braucht mehr Lehrstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 25.09.2013
Brandenburgs Arbeitsminister Günter Baaske (SPD).
Brandenburgs Arbeitsminister Günter Baaske (SPD). Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Brandenburgs Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) hat die Wirtschaft des Landes aufgefordert, mehr Lehrstellen anzubieten und dies auch früher zu tun als erst jeweils im Sommer. „Das Ausbildungsangebot ist zurückgegangen. Es ist eines der schlechtesten in ganz Deutschland“, sagte Baaske am Mittwoch im Landtag.

Problematisch sei, dass Betriebe im Südwesten Deutschlands ihre Angebote schon im Frühjahr veröffentlichen. „Wenn sich ein märkischer Schüler mit seinem Halbjahreszeugnis vom Februar in Bayern bewirbt und dort den Zuschlag kriegt, wird er sich nicht mehr in Brandenburg bewerben“, so Baaske.

Nach Angaben des Ministers ist das Ausbildungsplatzangebot zwischen Elbe, Havel und Oder in diesem Jahr um sechs Prozent zurückgegangen. Die Zahl der Schulabgänger sank aber nur um drei Prozent. Momentan sind noch 600 Ausbildungsplätze für dieses Jahr im Land unbesetzt.

Obwohl Fachkräfte händeringend gesucht werden, bilden immer weniger Betriebe in Brandenburg Lehrlinge aus. 2011 waren es 42 Prozent, derzeit sind es nur noch 38 Prozent der Unternehmen. Viele Schulabgänger stehen unversorgt auf der Straße. Vor allem in klassischen Handwerksberufen wie Dachdecker und Bäcker melden die Kammern immer wieder offene Stellen.

Brandenburg Methode zum Schreibenlernen in der Kritik - Herr Wichmann ist entsetzt
25.09.2013
Brandenburg Kommentar von Marion Kaufmann - Die Rolle des Rotstifts
25.09.2013
Brandenburg Neue Rechtsverordnung für Brandenburg - Biber zum Abschuss freigegeben
25.09.2013