Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Meteorologen warnen vor Sturmböen in Brandenburg und Berlin
Brandenburg

Brandenburg und Berlin: Deutscher Wetterdienst warnt vor Sturmböen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 23.09.2021
Der Deutsche Wetterdienst warnt am Donnerstag und Freitag vor Sturmböen in Brandenburg und Berlin. (Symbolbild)
Der Deutsche Wetterdienst warnt am Donnerstag und Freitag vor Sturmböen in Brandenburg und Berlin. (Symbolbild) Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Potsdam/Berlin

In Berlin und Brandenburg werden einige Sturmböen erwartet. Der Donnerstag starte im Norden der Region mit Wolken, im Süden sei der Himmel meist klar, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. In der Nordhälfte Brandenburgs und in Berlin seien ab dem Vormittag Wind- und einzelne Sturmböen möglich.

Betroffen sind demnach die Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Uckermark, Havelland, Barnim, Märkisch-Oderland, Potsdam Mittelmark sowie Teile von Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald und Oder-Spree. Auch in Brandenburg/Havel, Potsdam und Frankfurt/Oder gilt die Warnung der Warnstufe 1 in der Zeit von Donnerstag, 10 Uhr, bis Freitag, 4 Uhr.

Wochenende startet wolkig

Von Norden kommt ab dem Nachmittag auch leichter Regen dazu. Die Temperaturen liegen zwischen 17 und 21 Grad.

Der Freitag startet laut Vorhersagen stark bewölkt, auch Regen sei möglich. Die Höchsttemperatur liegt bei 19 Grad. Am Samstag bleibt es den Meteorologen zufolge meist trocken aber bewölkt bei bis zu 22 Grad.

Newsletter MAZ kompakt

Die wichtigsten Nachrichten und Top-Meldungen des Tages aus Brandenburg – täglich gegen 6 Uhr in Ihrem Postfach.

Abonnieren
Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Von RND/dpa