Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Schüler-Bafög steigt auf 125 Euro
Brandenburg Schüler-Bafög steigt auf 125 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 20.09.2018
In Brandenburg gibt es ein eigenes Bafög für einkommensschwache Schüler. Foto: Andrea Warnecke/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
In Brandenburg gibt es ein eigenes Bafög für einkommensschwache Schüler. Foto: Andrea Warnecke/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Angehende Abiturienten aus einkommensschwachen Familien erhalten künftig mehr Unterstützung. Der Brandenburger Landtag hat am Donnerstag eine Erhöhung des monatlichen Schüler-Bafögs um 25 Prozent auf 125 Euro beschlossen. Die Erhöhung tritt rückwirkend zum Beginn dieses Schuljahres in Kraft. Damit sollen Schüler aus einkommensschwachen Familien dazu bewogen werden, das Abitur oder die Fachhochschulreife anzustreben.

Das Bafög sei einer von mehreren Bausteinen, um die Chancengerechtigkeit auf dem Weg zu höheren Bildungsabschlüssen zu verbessern, sagte Simona Koss (SPD). „Denn niemand soll wegen eines schmalen Geldbeutels die Chance auf gute Bildung verpassen.“

Die Opposition lehnte die Erhöhung ab, da sie die Wirkung der finanziellen Unterstützung anzweifelt. Es wäre klüger, das Geld in die frühkindliche Bildung oder in die bessere Qualifizierung von Seiteneinsteigern zu stecken, argumentierten CDU und Grüne. „Echte Probleme lassen sich nicht mit ein paar Hundert Euro lösen“, sagte Gordon Hoffmann (CDU). Marie Luise von Halem sprach von einem „Wahlkampfgeschenk“.

Das Schüler-Bafög war 2010 von SPD und Linken als bundesweite Besonderheit eingeführt worden. Einen Nachweis für seine Wirksamkeit gibt es nicht.

Von Torsten Gellner