Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Babys heißen Emma und Finn
Brandenburg Brandenburgs Babys heißen Emma und Finn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 30.12.2016
Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Potsdam, Ahrensburg

Der beliebteste Vorname für neugeborene Mädchen in Brandenburg war 2016 Emma, die meisten Jungs des Jahrgangs hießen Finn oder Fynn. Das geht aus der Vornamenstatistik des Namensforschers Knud Bielefeld hervor, die er am Donnerstag veröffentlichte.

Auf den weiteren Plätzen folgten in Brandenburg bei den Mädchen Hanna(h), Mila und Mia, bei den Jungs Oskar (Oscar), Paul und Ben.

Anzeige

Die Namen Oskar und Pepe wurden in Brandenburg deutlich häufiger vergeben als im restlichen Bundesgebiet. Bei den Mädchen sind Charlotte und Lilly charakteristisch für die Region.

Die meisten 2016 in Berlin geborenen Mädchen heißen Emilia, der beliebteste Vorname für Jungs in diesem Jahr war Jonas. Auf den weiteren Plätzen folgten in Berlin bei den Mädchen Emma, Mia und Hanna(h), bei den Jungs L(o)uis, Oskar (Oscar) und Elias. Die Namen Oskar, Theodor, Charlotte und Mira wurden in Berlin häufiger vergeben, als im restlichen Bundesgebiet.

Ben und Mia sind bundesweit die beliebtesten Vornamen. Quelle: dpa

Bundesweit hießen zum sechsten mal in Folge die meisten neugeborenen Jungs Ben. Bei den Mädchen war der häufigste Vorname 2016 wie im Vorjahr Mia.

Die beliebtesten Vornamen 2016 - und die kuriosesten

Von dpa

Kultur Hans-Otto-Theater Potsdam - Intendant Wellemeyer muss gehen
29.12.2016