Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Bauern wollen mit Kritikern reden
Brandenburg Brandenburgs Bauern wollen mit Kritikern reden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 10.07.2019
Der Präsident des Landesbauernverbands Brandenburg, Henrik Wendorff. Quelle: ZB
Potsdam

Brandenburgs Landwirte wollen mit einem „Zukunftsdialog“ auf Kritiker zugehen und im Austausch mit verschiedenen gesellschaftlichen Interessengruppen ein neues Leitbild entwickeln. „Wir wissen, dass in der Gesellschaft eine Agrarwende unter vielen Gesichtspunkten diskutiert wird und für viele Akteure längst beschlossene Sache scheint“, sagte Brandenburgs Bauernpräsident Henrik Wendorff am Mittwoch. Die Bauern seien dem „wirtschaftlichen Druck und dem Veränderungswillen der Gesellschaft“ bisher allein ausgesetzt. Der Landesbauernverband wolle deswegen gemeinsam mit anderen gesellschaftlichen Gruppen Leitideen für eine „Landwirtschaft Brandenburg 2030“ entwerfen, so Wendorff.

Erste Arbeitsgruppen hätten schon getagt. Ein „straffer Zeitplan“ solle dazu führen, dass bereits im ersten Halbjahr 2020 eine landwirtschaftliche Zukunftsvision präsentiert werden kann, so Wendorff.

Von Torsten Gellner

Die Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ hat Hilfen für strukturschwache Regionen angekündigt. Vor allem beim Ausbau der Schieneninfrastruktur müsse mehr getan werden, fordert Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

10.07.2019

Was kommt günstiger: Umziehen oder pendeln? Bei der Entscheidung kann ein Online-Tool des VBB helfen. Der Wohn- und Mobilitätskostenrechner ist jetzt für ganz Berlin-Brandenburg verfügbar. Doch das Tool hat seine Tücken.

10.07.2019

Auch nach dem Beschluss gegen Gentechnik in der Landwirtschaft 2014, ist in Brandenburg weiter genveränderter Raps angebaut worden. Das sei bei Untersuchungen des Saatguts rausgekommen.

10.07.2019