Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs CDU will Tierschutzbeauftragten
Brandenburg Brandenburgs CDU will Tierschutzbeauftragten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 20.05.2014
Tiere sollen in Brandenburg einen Beauftragten bekommen.
Tiere sollen in Brandenburg einen Beauftragten bekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

In einem Positionspapier zur Tierhaltung sprechen sich die Christdemokraten zudem für einen Bonus für Landwirte aus, die in mehr Tierschutz investieren. Auch ein Landespreis für Ideen zum Tierwohl solle geschaffen werden.

Zwei Dinge lehnt die CDU-Fraktion dagegen ab: Ihrer Meinung nach braucht es kein Verbandsklagerecht für Tierschutzvereine. Es gebe bereits genügend Möglichkeiten, um gegen nicht artgerechte Tierhaltung und Tierquälerei juristisch vorzugehen, hieß es zur Begründung. Auch die Volksinitiative „Stoppt Massentierhaltung”, die sich gegen Großbetriebe richtet, werde ausdrücklich nicht unterstützt, sagte Dombrowski.

Hinter der Initiative stehen Verbände der Landwirtschaft, des Tier-, Umwelt- und Naturschutzes. Die ebenfalls oppositionellen Grünen befürworten die Aktion.

Andere Bundesländer wie Berlin und das Saarland haben bereits einen Tierschutzbeauftragten. dpa

Brandenburg Anklage gegen neun Menschen in Berlin - Zigarettenschmuggler vor Gericht
20.05.2014
Brandenburg Rund 6000 Bewerber nach Lehrer-Anzeigen-Kampagne - Brandenburgs Lehrer-Casting läuft erfolgreich
20.05.2014
Brandenburg Maskenmann-Fall setzt Polizei unter Druck - Linker fordert Rücktritt von Arne Feuring
20.05.2014