Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburgs Klimaplan: Bis 2050 will das Land klimaneutral sein
Brandenburg

Brandenburgs Klimaplan: Bis 2050 will das Land klimaneutral sein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 02.10.2020
Das Zentrum von Brandenburgs Landeshauptstadt Potsdam. Quelle: rotschwarzdesign - stock.adobe.com
Anzeige
Brandenburg

Brandenburg will bis spätestens 2050 klimaneutral werden. Dafür sollen eine Klimaschutzstrategie und ein Klimaplan erarbeitet werden, teilte das Umweltministerium am Freitag in Potsdam mit. Dazu sei jetzt eine interministerielle Arbeitsgruppe unter Leitung des Umweltministeriums eingesetzt worden, die sich am Freitag konstituiert habe.

Für das Ziel der Klimaneutralität sei der Kohleausstieg ein zentraler Aspekt, erklärte Umweltminister Axel Vogel (Grüne): „Wir dürfen aber die anderen Sektoren, die im Bundesklimaschutzgesetz ebenfalls aufgeführten Bereiche wie Verkehr und Wohnen, nicht außer Acht lassen.“ Deshalb werde nun wie im Koalitionsvertrag vereinbart ein übergreifender Klimaplan erstellt.

Anzeige

Lesen Sie auch: Dallgow will bis 2035 klimaneutral sein

Klimaschutz sei ein Schwerpunkt der Arbeit der Koalition und eine Querschnittsaufgabe, hieß es. Die Landesregierung werde deshalb gemeinsam Maßnahmen entwickeln und umsetzen, um die Treibhausgasneutralität zu erreichen. Nur mit einer neuen Prioritätensetzung und einem Konsens in Politik, Verwaltung und Gesellschaft könne ein erfolgreicher Beitrag für das Erreichen der Klimaziele von Paris geleistet werden, betonte Vogel.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen. Ausgewählt von der Chefredaktion. Täglich in Ihrem Postfach. 

Zunächst sei eine klimaschutzpolitische Bestandsaufnahme für Brandenburg geplant, hieß es. Dabei würden auch sektorspezifische Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasen berechnet und diese anschließend in die Verantwortung der fachlich überwiegend zuständigen Ressorts übertragen.

Von MAZonline/epd