Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg SPD-Fraktionschef Daniel Keller legt Amt als Judo-Präsident nieder
Brandenburg

Brandenburgs SPD-Fraktionschef Daniel Keller tritt als Judo-Präsident zurück

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 15.11.2021
Daniel Keller
Daniel Keller Quelle: Julius Frick
Anzeige
Potsdam

Nach nur zwei Jahren im Amt tritt Daniel Keller zum 31. Dezember von seinem Posten als ehrenamtlicher Präsident des Deutschen Judobunds (DJB) zurück. Darüber informierte der 35-jährige Potsdamer am Wochenende auf der DJB-Mitgliederversammlung in Berlin. Grund dafür sei seine neue Aufgabe als SPD-Fraktionschef im Brandenburger Landtag.

Der Verband lobte Keller in einer Mitteilung für seine Arbeit. Er habe enorm viel bewegt. Geschäftsführend übernimmt für ihn vorerst DJB-Vize Thomas Schynol.

Lesen Sie auch „Rücksichtsloses Beiseiteschieben“: Erik Stohns Abrechnung im MAZ-Interview

Keller hat den Fraktionsvorsitz Ende Oktober übernommen – begleitet von parteiinternen Misstönen. Sein Vorgänger Erik Stohn hatte Keller in einem MAZ-Interview vorgeworfen, ihn mit robusten Ellbogeneinsatz aus dem Amt gedrängt zu haben. Keller seinerseits äußerte sich in der MAZ eher ausweichend zu den Vorwürfen.

Von MAZonline