Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Busse und Bahnen werden teurer
Brandenburg Busse und Bahnen werden teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 01.08.2013
Quelle: dpa

In Potsdam bleiben alle Einzelfahrausweise, Tageskarten und Kleingruppen-Tageskarten für den Geltungsbereich ABC preisstabil. Dies trifft auch für fast alle Einzelfahrausweise und Tageskarten in den kreisfreien Städten Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Cottbus zu. Hier werden lediglich die ermäßigten Tageskarten in ABC-Bereich um zehn Cent auf vier Euro angehoben. Die Kleingruppentageskarten in AB und BC erhöhen sich 20 Cent auf 7,50 Euro und in ABC von 13,50 Euro auf 13,90 Euro.

Die Preise von Zeitkarten und besonderen Angeboten werden sich auch verändern. In Potsdam wird die Monatskarte AB künftig 38 Euro kosten. Die Monatskarten in Frankfurt (Oder), Brandenburg an der Havel und Cottbus steigen um einen Euro auf 39,60 Euro. 

Das Schülerticket Potsdam und die meisten Angebote für Fahrradfahrausweise in den kreisfreien Städten bleiben preisstabil. Die Tageskarte Fahrrad in Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Cottbus wird jedoch von 2,90 Euro auf drei Euro angehoben. Das VBB-Abo 65plus wird um einen Euro im Monat erhöht.

Heiligabend und Silvester werden anders als vorher wie ein Tag am Wochenende behandelt. Hier gilt daher künftig für Zeitkarteninhaber die Mitnahmeregelung.

Außer Zeitkarten können Fahrausweise des alten Tarifs noch bis einschließlich 14. August verwendet werden. Bis zum 31. Dezember 2013 können Fahrausweise, bei denen der Fahrpreis angepasst wurde, gegen Zahlung des Differenzbetrages, umgetauscht werden. Bei bereits abgeschlossenen Abonnements mit jährlicher Abbuchung und den Jahreskarten mit Barzahlung wird nachträglich nichts angepasst. Bei Abonnements mit monatlicher Abbuchung wird die Abbuchungsrate angepasst.

Zuletzt waren Fahrscheine und Zeitkarten zum 1. August 2012 teurer geworden, ebenfalls um 2,8 Prozent. Der VBB koordiniert den Nahverkehr in der Region, den die öffentliche Hand bei Bahn- und Busunternehmen bestellt. Nach Angaben des VBB finanziert sich der öffentliche Personennahverkehr in der Region knapp zur Hälfte aus den Fahrkartenerlösen, in Berlin zu Zweidritteln. Den Rest schießt die öffentliche Hand zu.

VBB-Geschäftsführer Hans-Werner Franz begründete die Erhöhung mit steigenden Kosten für Energie, Brennstoffe und Personal. Allein in Brandenburg würden die Personalkosten der Verkehrsunternehmen aufgrund der aktuellen Gehaltstarifabschlüsse in den nächsten zwei Jahren um fast acht Prozent steigen. Dies könne nur zu einem kleinen Teil durch steigende Fahrgastzahlen ausgeglichen werden.

Brandenburg Positive Signale für einen zweiten deutschen Grand Prix - Motocross-WM 2014 wieder am Lausitzring?

Trotz nicht zufriedenstellender Zuschauerzahlen erwägen die Betreiber des Lausitzrings eine Fortsetzung der Weltmeisterschaft im Motocross auf der Rennstrecke bei Klettwitz.

29.07.2013
Brandenburg Dietmar Woidke wird Ministerpräsident - Platzeck tritt von allen Ämtern zurück

Matthias Platzeck zieht nun doch Konsequenzen aus seinen gesundheitlichen Prolemen und gibt alle seine Ämter auf. Auf seinen Vorschlag hin soll am 28. August Innenminister Dietmar Woidke zum neuen Ministerpräsidenten Brandenburgs gewählt werden.

30.07.2013
Brandenburg Erich Priebke aus Hennigsdorf - NS-Täter zeigt auch mit 100 keine Reue

Der NS-Kriegsverbrecher Erich Priebke, der am Montag vor 100 Jahren in Hennigsdorf geboren wurde, zeigt noch immer keine Reue. Vierzehn Jahre nach seiner Haftentlassung feiert er in Rom seinen Geburtstag. Sein Name steht für eines der schlimmsten deutschen Massaker in Italien.

29.07.2013