Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Campingplätze sind fit für die Saison
Brandenburg Campingplätze sind fit für die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 03.04.2017
Für viele gibt es nichts Schöneres, als Urlaub mit Wohnmobil und Klappstuhl. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Rasen mähen, Wasser anstellen, letzte Ausbesserungen: Brandenburgs Campingplätze haben sich fit gemacht für die neue Saison, die an diesem Wochenende startet. Die Betreiber rechnen in diesem Jahr wieder mit einem neuen Besucherrekord. „Wir haben jetzt drei Mal in Folge die Millionenmarke gebrochen“, sagt Katrin Waitek, Geschäftsstellenleiterin des Verbandes der Campingwirtschaft im Land Brandenburg (VCB). 172 Plätze gibt es im Land.

Die Branche befindet sich im Aufwind: Zählten die Platzbetreiber die Branche 1992 noch an die 4,7 Millionen deutsche Campingurlauber, waren es 2015 gut 7,1 Millionen. Bundesweit nimmt Brandenburg in der Beliebtheit bei deutschen Campern einen mittleren Platz ein. Bei der Zahl der ankommenden Besucher lag es 2015 mit 331 573 Ankünften an neunter Stelle, bei der Zahl der Übernachtungen an achter.

Anzeige

Plätze am Wasser sind begehrt

Die Saison wurde gut vorbereitet: Schon seit Februar arbeitet Bernd Helmers, Chef des Wassersportzentrums Alte Feuerwache in Brandenburg an der Havel, an den Sanitäranlagen seines Campinggeländes. Dass Camping inzwischen immer mehr im Trend liegt, bekommt auch Helmers mit. Die Zahl der Wohnmobile habe in den vergangenen Jahren zugenommen, sagt der Campingbetreiber.

Für diese Zielgruppe sei der Campingplatz besonders interessant. Einerseits liege er direkt am Wasser, andererseits mitten in der Stadt, so dass er Städte- und Naturtouristen gleichermaßen anziehe. Außerdem machen bei Helmers viele Fahrradtouristen einen Stopp, die den Havelradweg für die Durch- und Weiterfahrt nutzen. Allerdings mieteten diese besonders bei schlechtem Wetter auch gerne in den vorhandenen Ferienhäusern ein.

Der Platz bietet damit nach Einschätzung des Tourismusverbands viele von dem, was Camper in Brandenburg suchen: Plätze am Wasser sind besonders begehrt, wie Patrick Kastner von der Tourismus-Marketing-Brandenburg GmbH (TMB) erklärt. „Erwartet werden heutzutage auch gute Service-Angebote und sanitäre Anlagen“, so Kasner.

Ansprüche sind gestiegen

Die Ansprüche der Camper sind gestiegen, das bestätigt auch Verbandschefin Katrin Waitek. Die Betreiber hätten sich darauf eingestellt, indem sie sich auf bestimmte Zielgruppen spezialisiert hätten. „Leute, die mit Kindern reisen, möchten natürlich auch einen Spielplatz haben“, sagt sie. Andere Betreiber haben speziell Hundebesitzer im Visier und bieten eigens Hundeduschen an. Für Angler gibt es Plätze, bei denen man direkt Angelberechtigungen erhalten kann. „Auch W-Lan ist heute ein ganz entscheidendes Kriterium“, sagt Waitek. Einerseits bestehen viele Camper selbst in Brandenburgs Wäldern auf eine Funk-Internetverbindung. Es gibt aber auch Plätze, die gerade mit der W-Lan-Freiheit werben.

Trotz der sonnigen Aussichten für dieses Wochenende: Mit dem großen Ansturm rechnen die Betreiber des Wassersportzentrums in Brandenburg/Havel vor Ostern noch nicht. „Da kann es durchaus noch kalt werden“, weiß Platzchef Bernd Helmers. Nur Profis meldeten sich schon für das lange Wochenende an. Dabei dürften Spontan-Camper bereits heute und morgen auf ihre Kosten kommen. In Brandenburg versprechen die Meteorologen vorsommerliche Temperaturen von bis zu 22 Grad.

Von Rüdiger Braun