Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Corona: Brandenburg meldet 27 Neuinfektionen – so viele waren es zuletzt Mai
Brandenburg

Corona: Brandenburg meldet 27 Neuinfektionen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 14.08.2020
Proben für Corona-Tests. Quelle: Hendrik Schmidt/dpa
Anzeige
Potsdam

Im Land Brandenburg haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie 3710 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Zuletzt wurden innerhalb von 24 Stunden 27 Neuinfektionen bestätigt. Das teilt das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbrauerschutz und Gesundheit (LAGV) mit. Die meisten Neuinfektionen (16) werden dem Landkreis Potsdam-Mittelmark zugeordnet. Darüber hinaus gibt es neue Fälle in Teltow-Fläming (4), Oder-Spree, Märkisch-Oderland (je 2) sowie Havelland, Brandenburg/Havel und Barnim (je 1)

Laut LAGV werden aktuell fünf Personen wegen Covid-19-Erkrankungen stationär behandelt, davon wird ein Patient intensivmedizinisch beatmet.

Anzeige

Lesen Sie auch: So viele Corona-Fälle sind in Brandenburg und Berlin aktuell bestätigt

In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen circa 3390 Menschen als genesen – etwa so viele wie am Donnerstag. So liegt die Zahl der aktiv Erkrankten derzeit bei circa 150.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 wurde indes von auf 173 nach unten korrigiert (von 175). Zwei Potsdamer Fälle stünden laut amtlichem Totenschein nicht im Zusammenhang mit Corona.

Mehr als 10.000 Fälle in Berlin

Die Zahl der erfassten Corona-Infektionen seit Pandemiebeginn in Berlin ist auf mehr als 10.000 gestiegen. 131 Fälle kamen zuletzt hinzu, insgesamt sind es jetzt 10.106, wie die Gesundheitsverwaltung am Donnerstagabend mitteilte. Am stärksten betroffen sind die Bezirke Mitte und Neukölln. Die Corona-Ampel steht bei allen drei Indikatoren weiter auf Grün.

Nach dem Ampelsystem müssten Maßnahmen erörtert und vorbereitet werden, wenn zwei der drei Indikatoren gelb sind. Stehen zwei von drei Indikatoren auf Rot, sind Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen umzusetzen. Betrachtet werden die Entwicklung der Reproduktionszahl (aktuell 0,95), die Fallzahlen pro Woche je 100.000 Einwohner (10,2) und die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Fällen (1,1 Prozent). Die wöchentliche Fallzahl sei vor allem im Zuge der verstärkten Testung von Reiserückkehrern angestiegen, hieß es.

Lesen Sie auch: 

Von MAZonline