Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Corona in Brandenburg: Zwei neue Fälle in 24 Stunden
Brandenburg

Corona am 13.9. in Brandenburg: Zwei neue Fälle in 24 Stunden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 13.09.2020
01.09.2020, Brandenburg, Cottbus: Kristin Thorausch, Fachärztin vom Gemeinschaftslabor Cottbus, zeigt den Abstrich zum Test auf das SARS-2-Coronavirus. (Symbolbild) Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild
Anzeige
Potsdam

Von Sonnabend auf Sonntag hat sich die Zahl der statistisch erfassten Corona-Fälle in Brandenburg nur gering erhöht. Nach Angaben des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) wurden innerhalb der letzten 24 Stunden zwei neue Fälle erfasst – einer in Brandenburg an der Havel und einer in Frankfurt (Oder). Damit haben sich seit Beginn der Pandemie mit Stand vom Sonntag, 13. September 2020 um 11 Uhr, insgesamt 4031 Menschen in Brandenburg nachweislich mit dem Virus infiziert.

Wie das Gesundheitsministerium mitteilte, gelten derzeit 157 Brandenburgerinnen und Brandenburger als aktiv an dem Virus erkrankt. Das ist eine Person mehr als am Vortag. Eine weitere Person gilt als wieder genesen. Demnach liegt die Zahl der Genesenen laut LAVG mittlerweile bei 3701.

Anzeige

Lesen Sie auch:

720 Corona-Fälle in Potsdam

Die Landeshauptstadt Potsdam zählt nach wie vor die meisten Fälle. Dort wurden bisher 720 Fälle registriert. An zweiter Stelle steht der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit 633 erfassten Infektionen. In Cottbus und in der Prignitz wurden mit 47 Infektionen bisher die wenigsten Corona-Fälle laborbestätigt.

Die genaue Verteilung der Corona-Fälle auf die kreisfreien Städte und Landkreise finden Sie in unserer Übersicht.

Von MAZonline