Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Corona in Brandenburg: Land meldet 55 neue Fälle
Brandenburg

Corona in Brandenburg: Land meldet 55 neue Fälle am 8.10.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 08.10.2020
Abstrichtests haben 55 weitere Infektionen bestätigt. Quelle: imago images/MiS
Anzeige
Potsdam

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten Fälle an Covid-19 innerhalb der letzten 24 Stunden um 55 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) seit Beginn der Pandemie insgesamt 4625 laborbestätigte Fälle statistisch erfasst.

Die neuesten Fälle kommen aus Oder-Spree (8), Havelland und Oberhavel (je 7), Teltow-Fläming (5), Brandenburg/Havel und Cottbus (je 4), Barnim, Dahme-Spreewald, Frankfurt (Oder) und Spree-Neiße (je 3), Oberspreewald-Lausitz, Potsdam und Uckermark (je 2) sowie Potsdam-Mittelmark und Prignitz (je 1).

Anzeige

Lesen Sie auch: So viele Fälle sind aktuell in Brandenburg und Berlin bestätigt

Am Mittwoch war zudem bekannt geworden, dass es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gibt. Ein 87 Jahre alter Mann starb in einem Krankenhaus in Spremberg (Spree-Neiße). Die Gesamtzahl der Todesfälle in Brandenburg, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, steigt damit auf 174.

Aktuell werden landesweit 38 Personen wegen Covid-19 stationär behandelt, davon wird eine Person intensivmedizinisch beatmet. In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen 4020 Menschen als genesen. So liegt die Zahl der aktiv Erkrankten bei 431.

Der Newsletter direkt aus dem Newsroom

Die Top-Themen, die Brandenburg bewegen. Ausgewählt von der Chefredaktion. Täglich in Ihrem Postfach. 

Hinweis zum Meldeweg: Covid-19-Erkrankungen werden zunächst an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet. Die 18 Gesundheitsämter in Brandenburg müssen diese Zahlen spätestens am folgenden Arbeitstag an das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) melden.

Aufgrund des Meldeverzuges zwischen dem Bekanntwerden von Fällen vor Ort und der Übermittlung an das LAVG kann es Abweichungen zu den von den Kreisen und kreisfreien Städten aktuell veröffentlichen Zahlen geben.

Von MAZonline