Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brandenburg meldet vier Corona-Neuinfektionen – Potsdam-Mittelmark korrigiert Zahlen nach unten
Brandenburg

Corona in Brandenburg: Land meldet vier Neuinfektionen am 10.7.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 11.07.2020
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Potsdam

In Brandenburg ist die Zahl der Corona-Infektionen von Donnerstag zu Freitag um vier gestiegen. Die Fälle sind den Landkreisen Oberhavel, Oberspreewald-Lausitz, Potsdam und Teltow-Fläming zugeordnet. Das teilt das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) mit. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 beträgt weiter 173.

Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie geht dennoch zurück: Derzeit sind aktuell 3475 Fälle bestätigt (Stand: 10. Juli, 8 Uhr) – das sind 29 Fälle weniger als einen Tag zuvor. Den Grund erläutert das Land wie folgt: „Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat eine Datenrevision durchgeführt. Bei der Überprüfung der Zahlen wurden 33 falsch klassifizierte Fälle in den Monaten April und Mai neu bewertet und rückwirkend korrigiert.“

Anzeige

>>> Hier gibt es weitere Zahlen aus Brandenburg und Berlin

>>> Corona: Die wichtigsten Infos für Brandenburg im Überblick

Aktuell werden acht Personen wegen Covid-19 stationär behandelt, davon wird ein Patient intensivmedizinisch beatmet. In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen aktuell circa 3220 Menschen als genesen. So liegt die Zahl der aktiv Erkrankten bei circa 80.

49 weitere bestätigte Corona-Infektionen in Berlin

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist in Berlin um 49 auf 8585 gestiegen. Im Krankenhaus würden derzeit noch 69 Patienten behandelt, 28 von ihnen auf der Intensivstation, teilte die Senatsverwaltung für Gesundheit am Donnerstagabend mit. Im Zusammenhang mit Covid-19 starben den Angaben zufolge seit März 216 Menschen. Seit Mittwoch gab es keinen weiteren bestätigten Todesfall. 7896 Infizierte sind inzwischen genesen. Die Corona-Ampel steht laut Gesundheitsverwaltung weiterhin bei allen drei Indikatoren auf Grün.

Bei den Indikatoren geht es um die Reproduktionszahl –sie zeigt die Dynamik des Infektionsgeschehens –sowie um Neuinfektionen und um den benötigten Platz für Covid-19-Patienten auf Intensivstationen. Der sogenannte R-Wert sank auf 0,6. Er liegt also deutlich unterhalb der Schwelle von 1,1, ab der bei dreimaligem Erreichen oder Überschreiten hintereinander die Ampel auf Gelb springen würde.

Die Zahl der Neuinfektionen pro Woche pro 100.000 Einwohner beträgt sieben. Sie ist ebenfalls weit von der kritischen Menge von 20 und mehr auf 100 000 Einwohner pro Woche entfernt. Der Anteil der für Covid-19-Patienten benötigten Plätze auf Intensivstationen erreicht gegenwärtig 2,1 Prozent; hier begänne der gelbe Bereich bei 15 Prozent aufwärts.

Lesen Sie auch:

Von MAZonline