Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Neun Corona-Neuinfektionen – Insgesamt 4000 Fälle in Brandenburg
Brandenburg

Corona in Brandenburg: Neun Neuinfektionen am 10.9.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 10.09.2020
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Quelle: Hendrik Schmidt/dpa
Anzeige
Potsdam

Mit neun weiteren Corona-Neuinfektionen hat Brandenburg laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) die Marke von 4000 Fällen seit Beginn der Pandemie erreicht. Aktuell werden zwei Personen wegen Covid-19 stationär behandelt, beide müssen nicht intensivmedizinisch beatmet werden.

Die neuesten Fälle kommen aus dem Havelland (3), Potsdam-Mittelmark (2) sowie Elbe-Elster, Dahme-Spreewald, Oberhavel und Teltow-Fläming (je 1).

Anzeige

Lesen sie auch: So viele Fälle sind aktuell in Brandenburg und Berlin bestätigt

In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen 3694 Menschen als genesen. Die Zahl der aktiv Erkrankten liegt bei 133.

72 neue Fälle in Berlin

Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen in Berlin ist am Mittwoch um 72 Fälle gegenüber dem Vortag gestiegen. In der Hauptstadt wurden damit 11.950 Infizierte mit dem Sars-CoV-2-Virus registriert, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit mitteilte. Als inzwischen genesen gelten 10.931 Menschen.

226 Berlinerinnen und Berliner sind den Daten zufolge seit dem Pandemie-Ausbruch im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Diese Zahl hat sich seit mehr als zwei Wochen nicht geändert.

Alle drei Indikatoren der vom Berliner Senat beschlossenen Corona-Ampel zeigen auf Grün. Der R-Wert, der angibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt, liegt unter der kritischen Schwelle. Auch die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche sowie die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten liegen im grünen Bereich.

Von MAZonline